Ein Artikel der Redaktion

Zwei Kreuzfahrtschiffe im Bau „Tage der Region“ auf der Meyer Werft gut gestartet

Von Florian Feimann | 28.12.2015, 07:43 Uhr

Einen Blick auf gleich zwei noch im Bau befindliche Kreuzfahrtschiffe können die Gäste der „Tage der Region“ im Besucherzentrum der Meyer Werft in Papenburg werfen. Noch bis Dienstag gelten vergünstigte Eintrittspreise der Papenburg Marketing GmbH (PMG).

Am ersten Tag der Veranstaltung nutzten mehrere Hundert Besucher diese Möglichkeit. Unter ihnen war auch der 66.666 Gast der nun 13 Auflagen der „Tage der Region“, Laurenz Purk aus Haselünne.

In rund 90 Minuten erfahren die Werftbesucher viel Wissenswertes über die Geschichte der Schiffbauer und ihre Arbeit. Herausragendes Ereignis der Führung ist der Blick in das mit 504 Metern Länge größte überdachte Schiffsbaudock der Welt. Hier entstehen momentan die Luxusliner „Ovation of the Seas“ für die amerikanische Reederei Royal Caribbean International und die „Genting Dream“ für die neugegründete Reederei Dream Cruises, die zur asiatischen Genting Gruppe gehört.

Die „Ovation“ wird wie ihre Schwesterschiffe „Quantum of the Seas“ und „Anthem of the Seas“ unter anderem mit Autoscootern und einem Fallschirmsprung-Simulator ausgestattet sein und soll im Frühjahr 2016 abgeliefert werden. Die „Genting Dream“ ist speziell für den wachsenden asiatischen Kreuzfahrtmarkt konzipiert.

Mit Auftakt zufrieden

Der achtjährige Laurenz Purk war mit seinen Eltern und seinem Bruder zu den Papenburger Schiffbauern gekommen. PMG-Geschäftsführer Jan Westphal zeigte sich mit dem ersten Tag der Region in diesem Jahr zufrieden: „Wir haben im Vorfeld schon zahlreiche Ticketreservierungen für die beliebte Veranstaltung verbuchen können. Es gibt aber noch ausreichend Plätze für den 28. und 29. Dezember.“

Die Tickets dafür sind direkt im Zelt der PMG am Tor 2 der Meyer Werft erhältlich. Dort starten auch alle 20 Minuten die geführten Touren. Der Eintrittspreis beträgt 6,50 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder zwischen sechs und 18 Jahren. Jüngere Kinder dürfen die Werft kostenlos besichtigen.

Neues Besucherzentrum

Das Besucherzentrum der Werft ist im vergangenen Winter für rund zwei Millonen Euro umgestaltet worden. Deshalb hatte es im vergangenen Jahr keine „Tage der Region“ gegeben. Das neue Besucherzentrum soll vor allem die technischen Herausforderungen des modernen Kreuzfahrtschiffbaus veranschaulichen. Die neue Ausstellung zeigt neben einem Schiffspropeller in Originalgröße eine Rohr-Einheit, wie sie für die Versorgung des Schiffes benötigt wird, sowie das Innenleben eines Schiffs-Rohbaus.

Die vier Meyer-Kunden Norwegian Cruise Line, Royal Caribbean International, Disney Cruise Line und TUI Cruises präsentieren ihre Schiffe zudem in eigenen Themenbereichen. Hier können Besucher auch einen Blick in Kabinen der unterschiedlichen Kreuzfahrt-Anbieter werfen. Die Dauerausstellung gilt als das Zugpferd für den Tourismus in Papenburg.