Ein Artikel der Redaktion

Zehn-Millionen-Euro-Bau fertig Papenburger Meyer Werft eröffnet Technologiezentrum

05.09.2016, 20:04 Uhr

Im Rahmen eines Festes für ihre Mitarbeiter mit Familien hat die Papenburger Meyer Werft ihr für zehn Millionen Euro errichtetes Technologiezentrum eröffnet. An dem Fest nahmen nach Unternehmensangaben fast 8000 Gäste teil.

In dem Technologiezentrum, dessen Grundstein Mitte November 2015 gelegt worden war, sollen künftig bis zu 500 Konstrukteure für den Bau von Kreuzfahrtschiffen arbeiten. Als Gründe für den Bau des fünfstöckigen Gebäudes mit Passivhausstandard in der Nähe des Haupteingangs zur Verwaltung hatte die Werft seinerzeit ihre stetig steigenden Mitarbeiterzahlen der rund 3300-köpfigen Belegschaft und volle Auftragsbücher genannt.

Wie die Werft am Montag mitteilte, stand das Gebäude den Gästen des Familienfestes nach der feierlichen Eröffnung zur Besichtigung offen. Das schlechte Wetter habe der guten Stimmung im Übrigen keinen Abbruch getan, da ein Großteil des Programms am Sonntag in den Hallen der Werft stattfand.

Als herausragende Ereignisse nannte das Unternehmen die Besichtigung des Kreuzfahrtschiffs-Neubaus „Genting Dream“ sowie eine Tombola. Zu gewinnen gab es unter anderem je eine Kreuzfahrt für zwei Personen auf einem Hochsee- und einem Binnenkreuzfahrtschiff sowie über jeweils ein Wochenende für zwei Personen an den beiden anderen Meyer-Standorten Turku und Warnemünde inklusive Werftbesichtigung.

DSDS-Sieger Prince Damien auf der Bühne

Auf der Bühne sorgten unter anderem DSDS-Sieger Prince Damien, die Werftband „Maritime Music“, ein Komiker, ein Mentalmagier sowie die Cheerleader des TV Meppen für Unterhaltung. Für die Kinder standen Hüpfburgen, Trampoline, Geschicklichkeitsparcours, Wasserspiele, ein Mitmachzirkus und weitere Spiele bereit. Darüber hinaus konnten sich alle Besucher die verschiedenen Werftbereiche ansehen.

An einer Fotostation konnten die Familien ein Erinnerungsfoto schießen lassen.

„Ich freue mich, dass so viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einladung gefolgt sind und gemeinsam ein schönes Fest auf dem Werftgelände gefeiert haben“, sagte Werftchef Bernard Meyer.

Das Programm für das Familienfest gestalteten die Mitarbeiter Unternehmensangaben zufolge mittels eingereichter Vorschläge selbst. Die Organisation übernahm eine Gruppe von fünf Mitarbeitern.