Ein Artikel der Redaktion

Wettbewerb für Kinder Namen für neues Meyer-Werft-Maskottchen gesucht

Von Christoph Assies | 07.06.2016, 17:14 Uhr

Die Meyer Werft in Papenburg hat einen neuen Mitarbeiter. Das Maskottchen für neue Kinderprogramme im Besucherzentrum der Werft ist allerdings noch namenlos. Die Papenburg Marketing GmbH (PMG) und unsere Redaktion rufen deshalb zu einem Namenswettbewerb für die Figur auf.

PMG-Geschäftsführer Kai Nehe und die Hamburger Illustratorin Saskia Radtke stellten die neue Figur am Dienstagvormittag bei einem Pressetermin im Besucherzentrum der Werft vor. „ Das neue Besucherzentrum ist seit einem Jahr in Betrieb und kommt sehr gut an“, sagt Nehe. Man habe jedoch einen permanenten Drang zur Verbesserung und wolle bei einem Kinderbesucheranteil von mehr als zehn Prozent ab dem Jahr 2017 neue Programme und Angebote für Schüler, Kinder und Familien anbieten. „Dazu braucht es eine zielgruppengerechte Ansprache mit einer Sympathiefigur. Mit einem guten Charakter kann man Kinder einfach besser für ein Thema gewinnen“, so Nehe. Nachdem die Meyer Werft und die PMG drei verschiedene Illustratoren um Entwürfe gebeten hatten, sei die Entscheidung nach Angaben von Werftsprecher Peter Hackmann „sehr schnell und einstimmig“ für die Figur von Saskia Radtke gefallen. Bei der Auswahl halfen Pädagogen und Erziehungswissenschaftler.

Die Schiffbauer-Figur ist Nehe zufolge „ein echter Emsländer, neugierig, zuverlässig, erfinderisch, weltoffen, entspannt“ und spreche Plattdeutsch und Englisch. „Nun benötigt das Kind eben nur noch einen Namen“, sagt Nehe.

Aufgerufen sind alle Kinder und Schüler in und um Papenburg. Verbunden ist der PMG-Wettbewerb mit einem Gewinnspiel. Als Hauptpreis gibt es ein erst ab August im Handel erhältliches Kreuzfahrtschiff des Spielzeugherstellers Playmobil. Weitere Preise sind Modellschiffe und PMG-Erlebnispakete mit Merchandising-Artikeln der Meyer Werft.

Kinder, die Namensvorschläge haben, senden diesen entweder per E-Mail an anneken@papenburg-marketing.de oder per Postkarte an die Papenburg Marketing GmbH, Stichwort „Schiffbauer“, Ölmühlenweg 21, 26871 Papenburg. Einsendeschluss ist Freitag, 24. Juni.

Eine Jury, der auch die Illustratorin Saskia Radtke angehört, wird dann den besten Vorschlag in einer Preisverleihung zwischen Ende Juli und Anfang August prämieren. Dann sollen Nehe zufolge auch bereits die ersten Produkte mit dem neuen Maskottchen vorgestellt werden.