Ein Artikel der Redaktion

Viel Kauf, wenig Tausch Nur wenige Geschenke werden bislang in Papenburg zurückgegeben

Von Dirk Hellmers, Dirk Hellmers | 27.12.2016, 19:09 Uhr

Der Weihnachtsmann hat bei der Geschenkeauswahl offenbar ein gutes Händchen gehabt. Es mussten wenige Geschenke getauscht werden, berichteten am Dienstag Papenburger Einzelhändler. Die Geschäfte waren aber dennoch gut besucht.

„Viele, die über die Feiertage hier sind, haben nun Zeit zum Bummeln“, sagt Andrè Woortmann, Filialleiter des Modehauses Böckmann am Hauptkanal. Beispielsweise Studenten hätten den ersten freien Tag nach Weihnachten zum Einkleiden mit ihren Eltern genutzt. Getauscht würde zwar auch, sagt Woortmann – aber dann habe sich der Schenkende meist in der Größe verschätzt. Rund 50 Waren habe er am Dienstag getauscht. Viele wollen überraschen, wissen die Größe aber nicht genau. Der Filialleiter betont, dass das Tauschen reine Kulanz sei. Wer bei ihm im Geschäft umtauschen will, sollte den Kassenbon und die Etiketten mitbringen. Dann sei dies bis zum 10. Januar problemlos möglich.

Wenig Tauschende haben am Dienstag auch den Weg zum Elektrohändler Expert Bening an der Papenburger Seeschleuse gesucht. Vielmehr würde hingegen auch noch nach Weihnachten gut eingekauft, sagt Leiter Sascha Beetz. Im Fokus der Kunden stünden PC‘s und Handys sowie passendes Zubehör. Wer tauschen wolle, könne laut Beetz am besten den Kassenbon mitbringen. Unter Umständen könne im Computer-System auch nach dem Einkaufszeitpunkt gesehen werden. „Wir müssen den Einkauf jedoch nachvollziehen können“, so Beetz. Ganz geheuer scheint ihm die kaum wahrnehmbare Umtauschwelle jedoch nicht zu sein. Mal sehen, was die ungewöhnlich lange Woche zwischen den Feiertagen noch bringe.