Ein Artikel der Redaktion

Unternehmerfamilie Muckli startet in eine neue Ära – „Kino ist immer noch unser Leben“ Filmpalast am Papenburger Hauptkanal öffnet seine Türen

Von Eva Voß | 22.11.2011, 21:28 Uhr

Nach neun Monaten Bauzeit ist es vollbracht: Die Kinobetreiberfamilie Muckli hat gestern AbendDienstagabend die Eröffnung ihres neuen Kinokomplexes am Papenburger Hauptkanal gefeiert.

Wie bei einer Filmpremiere hatten die Mucklis an alles gedacht: Ein roter Teppich und Filmstars wie Marylin Monroe, Darth Vader, Captain Jack Sparrow und Otto Waalkes gaben sich die Ehre.

Nach dem Empfang ging es direkt zur Sache: Pastor Gerrit Weusthoff weihte den neuen Kinokomplex ein, bevor den Töchtern Astrid und Kathrin Muckli die ehrenvolle Aufgabe zuteil wurde, das rote Band mit Jack Sparrows Schere zu zerschneiden.

„Kino ist noch immer unser Leben“, so Helmut Muckli während der Ansprache im Kinosaal 6. Seine Frau Thea ergänzte: „Das ist für uns nicht nur ein neues Kino, sondern auch der Schritt in die nächste Generation mit unseren Töchtern.“ Auch Astrid Muckli fand deutliche Worte für ihre Eltern: „Wir sind euch unendlich dankbar, dass ihr uns das Zelluloid in die Wiege gelegt habt. Ihr seid die besten Eltern der Welt.“ Ein besonderer Dank der Familie ging an die Mitarbeiter sowie die beteiligten Baufirmen, die Architekten und die Nachbarn.

Papenburgs Bürgermeister Jan Peter Bechtluft freut sich „als bekennender Cineast“ besonders über den neuen „Filmpalas“ und auch über die Belebung des Hauptkanals. Nach weiteren Grußworten stellten die Mucklis mit einer Filmtrailer-Show gleich die neue 3D-Technik ihres Kinos unter Beweis und haben damit vielleicht schon neue Stammgäste gewonnen.