Ein Artikel der Redaktion

Überführung im September Papenburg: Rohbau der „Quantum of the seas“ komplett

Von Christoph Assies | 04.04.2014, 14:27 Uhr

In der vergangenen Woche ist der letzte Block für das neue Kreuzfahrtschiff der Papenburger Meyer Werft verbaut worden. Damit ist der Rumpf der neuen „Quantum of the seas“ für die US-Reederei Royal Caribbean International nun komplett. Im September soll das Schiff überführt werden.

Mit einer Länge von 348 Metern und einer Breite von 41,4 Metern ist die „Quantum of the seas“ das größte Kreuzfahrtschiff, das bisher auf der Meyer Werft gebaut wurde. Im Frühjahr 2015 soll ihr baugleiches Schwesterschiff, die „Anthem of the seas“, abgeliefert werden. Auch dieses Schiff befindet sich bereits im Bau.

Ein weiteres drittes Kreuzfahrtschiff der „Quantum-Klasse“ steht mit dem Liefertermin 2016 in den Auftragsbüchern der Papenburger Schiffbauer.

Die Ozeanriesen werden jeweils auf 18 Decks Platz für 4180 Passagiere haben. Alle 2090 Kabinen an Bord sollen, den Angaben der Reederei zufolge, Aussicht bieten. Möglich macht das in den Innenkabinen ein virtueller Balkon mit dem Blick auf das Meer oder in den jeweiligen Hafen auf bodentiefen Bildschirmen.

Charakteristisches äußeres Merkmal der „Quantum of the seas“, die in New York stationiert wird, wird der sogenannte „North star“ sein. In einer Glaskabine, die an einem Arm hängt, werden die Passagiere auf eine Höhe von 90 Metern gebracht.

Weitere Nachrichten aus Papenburg finden Sie unter www.noz.de/lokales/papenburg

TEASER-FOTO: