Ein Artikel der Redaktion

Mit 85 Jahren an Corona verstorben Schwester M. Luise hat in Papenburg und Lingen tiefe Spuren hinterlassen

Von Christian Belling und Ludger Jungeblut | 18.12.2020, 12:49 Uhr

Papenburg trauert. Mit Schwester M. Luise ist im Alter von 85 Jahren eine Frau verstorben, die mit ihrem Wirken tiefe Spuren in der Fehnstadt hinterlassen hat. Viele kannten die Ordensfrau persönlich. Sie hatte sich im Kloster der Franziskanerinnen in Thuine mit dem Coronavirus infiziert und starb am vergangenen Wochenende.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden