Ein Artikel der Redaktion

Ruderclub freut sich über neues Boot Rennachter „Lucky Eight“ in Papenburg getauft

Von Jennifer Kemker, Jennifer Gansefort | 27.03.2017, 20:57 Uhr

Mit einem Glas Sekt ist der neue Rennachter des Papenburger Ruderclubs am Sonntag auf den Namen „Lucky Eight“ getauft worden.

Nach der Namensgebung wurde das Boot direkt ins Wasser gelassen. Die Mannschaft weihte den Achter vor zahlreichen Zuschauer und pünktlich zum Saisonstart mit der ersten Tour ein. „Der alte Achter war bereits über 60 Jahre alt und musste ausgetauscht werden“, sagte Sportwart Hermann Bette. Insgesamt ein Jahr hätte es gedauert, bis der Verein sein neues Boot bekommen hat.

Der Ruderclub holte den gebrauchten Rennachter aus der Schweiz nach Papenburg. Finanziert wurde das Boot fast komplett aus Spenden, die bei verschiedenen Aktionen gesammelt wurden. Der Name ist laut Markus Pöttker, Vorsitzender des Ruderclubs, auf zahlreichen Sitzungen und durch einige Wahlgänge ermittelt worden.

Wichtig war den Ruderern bei dem neuen Boot, dass es in der Mitte teilbar ist. Das alte Holzboot konnte das nicht, sodass es nach Angaben von Pöttker nicht in einem Stück in die Halle gepasst hat. „Die Spitze ragte aus der Halle heraus“, schmunzelte der Vorsitzende. Jetzt könnten sie den neuen Achter gut in der Halle zwischen den anderen rund 25 Booten lagern.