Ein Artikel der Redaktion

Passanten bergen Frau aus Wasser Rückwärts in den Kanal eingeparkt und Museumsschiff gerammt

Von Klaus Dieckmann | 26.09.2011, 09:37 Uhr

Beim Einparken ist am Montagvormittag eine 73-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Wagen in den Hauptkanal in der Papenburger Stadtmitte gerutscht. Passanten eilten der Frau zu Hilfe und bargen sie bereits vor Eintreffen der Rettungskräfte aus dem Wasser. Die Pkw-Fahrerin überstand den Unfall unverletzt.

Nach Erkenntnissen der Polizei wollte die Frau, die aus der Gemeinde Westoverledingen stammt, kurz nach 10 Uhr rückwärts in eine Parklücke setzen. Als sie den Standort ihres Autos noch ein wenig korrigieren wollte, geriet sie mit dem Wagen über die Bordsteinkante hinweg auf die Kanalböschung und rutschte das abschüssige Ufer hinunter. Der Wagen prallte im Wasser noch gegen das Museumsschiff „Anna“. Das Schiff wurde laut erster Einschätzung der Polizei offensichtlich nicht beschädigt. An dem Pkw entstand Totalschaden.

Im Einsatz an der Unfallstelle war neben Rettungssanitätern auch die Ortswehr Untenende mit acht Mann und zwei Fahrzeugen. Die Feuerwehrleute leisten technische Hilfe, bis der Pkw aus dem Wasser geborgen war.