Ein Artikel der Redaktion

Blumengeschenke für Helfer Papenburger Ökohof St. Josef trotzt Corona mit Ehrenamt

Von pm | 15.04.2020, 11:46 Uhr

Mit der Anordnung des Sozialministeriums hat der Ökohof St. Josef in Papenburg am 18. März nahezu alle Mitarbeitenden mit Ausnahme der Anleiter und Produktionshelfer nach Hause schicken müssen, obwohl der Hof als landwirtschaftlich ausgerichteter Betrieb die Hygieneauflagen durchaus hätte einhalten können. Nach einem Aufruf in diversen Medien haben sich nun spontan einige Ehrenamtliche gemeldet, um den Hof zu unterstützen.

Die Helfer sind seit 14 Tagen bei der Arbeit, um etwa in den Gewächshäusern die Bestände von Spinat und Radieschen zu ernten oder beim Pflanzen der Tomaten und Gurken engagiert mitzuarbeiten. Viele wollen das auch weiterhin tun, teilt der Ökohof mit. "Wir sind Ihnen sehr dankbar für die tatkräftige Unterstützung bei den anstehenden Arbeiten", so die Aussagen der beiden Geschäftsführer Eike Hornbostel und Bernhard Jordan. Alle hätten signalisiert: "Wir kommen auch nach Ostern wieder und werden ehrenamtlich das Projekt unterstützen." Die Geschäftsführung hat sich daher mit einem Blumengeschenk bedankt.

Langjähriger Werkstattleiter im Ruhestand

Seit dem 1. April ist der bisherige Projektleiter und Werkstattleiter Dr. Andreas Menger im Ruhestand. Eine offizielle Verabschiedung konnte bisher nicht stattfinden, soll aber nach Aussage der Geschäftsleitung nach Beendigung der Corona-Krise nachgeholt werden. Dr. Menger hatte sich im Rahmen seiner 30-jährigen Dienstzeit viele Verdienste insbesondere im Aufbau einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen erworben.