Ein Artikel der Redaktion

Ostfriesischer Kirchentag 2016 10.000 Besucher in Rhauderfehn erwartet

Von Dirk Hellmers | 09.06.2016, 19:14 Uhr

Auf mehr als 10.000 Besucher hoffen die Veranstalter des siebten ostfriesischen Kirchentages in Rhauderfehn, der am Freitag, 10. Juni 2016 beginnt.

Nach der Eröffnung um 17 Uhr durch den evangelisch-lutherischen Landesbischof Ralf Meister und Kirchenpräsident Martin Heimbücher sind bis Sonntag etwa 100 Veranstaltungen geplant, darunter ein Vortrag von Bremens ehemaligen Bürgermeister Henning Scherf sowie Konzerte von Enno Bunger und Joco. Erstmals geht es mit der Veranstaltung auf ein Dorf. Die bisherigen sechs Kirchentage seit 1992 waren in den ostfriesischen Städten und zogen jeweils zwischen 10.000 und 15.000 Besucher an den drei Tagen. „Wir hoffen, das wir auch auf diese Summen kommen“, sagt Pastorin Bianca Spekker von der Kirchentags-Geschäftsführung. Wie viele Leute es tatsächlich werden, kann sie schlecht abschätzen: „Alle Veranstaltungen sind ohne Anmeldung und kostenlos.“

Damit das Fest gelingt, seien 100 ehrenamtliche Helfer in den sechs Veranstaltungszentren um das Fehntjer Untenende sowie auf den zwei Hauptbühnen im Einsatz. Zudem würde es auf der Kirchenmeile zwischen dem Kreisel und dem Marktplatz am Untenende 100 Stände von Institutionen mit weiteren Ehrenamtlichen geben. „Da kommen viele unterschiedliche Menschen zusammen“, freut sich Spekker. Und genauso unterschiedlich sei auch das Programm: „Von Klassik über Jazz bis Pop ist alles dabei.“ Und auch das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft zählt mit einer Liveübertragung am Freitag dazu.

Nach dem Startschuss auf dem Marktplatz am Freitag folgt dort ein Gospelkonzert von „Voices of Worship“. Ab 18.30 Uhr wird auch die Kirchenmeile auf dem Untenende eröffnet. Um 20.30 Uhr beginnt vor der Volksbank das Public Viewing des EM-Eröffnungsspiels zwischen Frankreich und Rumänien. Zeitgleich bietet das Duo Espressivo in der Hoffnungskirche ein Jazzkonzert an der Orgel. Um 21.30 Uhr übernimmt der Westoverledinger Enno Bunger die Bühne auf dem Marktplatz. Dort gibt es am um 23 Uhr am Freitag und Samstag den Abendsegen.

Am Samstag und Sonntag werden in den sechs Zentren zu Themen wie Bibelarbeit, Milchpreise, Organspende, Gottesdienst und Humor geboten. Auf der Hauptbühne am Marktplatz spricht Bremens Ex-Bürgermeister Scherf von 15 bis 16.15 Uhr zum Thema „Generationen Miteinander und Füreinander.“ Am Samstag um 21 Uhr treten die Grand-Pix-Bewerberinnen von Joco auf dem Marktplatz auf. Am Sonntag steht dort der Abschlussgottesdienst mit Landessuperintendent Detlef Klahr ab 10.30 Uhr bis 12 Uhr an. Das komplette Programm gibt es unter www.ostfriesischerkirchentag.de .

Für Besucher, die mit dem Auto anreisen, stehen Parkplätze hinter dem Supermarkt (erreichbar von der 1. Südwieke sowie der Straße Rajen) zur Verfügung. Gästen aus Richtung Papenburg empfiehlt Spekker den Park und Ride Service. Von dem Parkplatz des Reißverschlussherstellers Opti (ebenfalls 1. Südwieke) fährt am Samstag von 9.10 Uhr bis 11.50 Uhr alle 20 Minuten ein Bus zum Busbahnhof direkt hinter der Hoffnungskirche. Rückfahrten werden im selben Rhythmus von 16 bis 18.40 Uhr geboten.