Ein Artikel der Redaktion

Neun Mietwohnungen entstehen Papenburger Physiotherapeut baut Geschäftshaus um

Von Christoph Assies | 07.08.2017, 17:22 Uhr

An der Friederikenstraße in Papenburg baut der Physiotherapeut Gerhard Voss derzeit ein Geschäftshaus für seine Praxisräume um.

Vom bisherigen Standort der Praxis im Erdgeschoss des Seniorenheimes „Haus Friederike“ zieht der Physiotherapeut mit seinem Team im September in das umgebaute Geschäftshaus auf der anderen Straßenseite. „Das Haus stammt aus den 1970er Jahren, wir haben es entkernt und umgebaut“, sagte Voss im Gespräch mit unserer Redaktion. Im Erdgeschoss werde künftig auf rund 300 Quadratmetern die Praxis für Physio- und Ergotherapie sowie Logopädie untergebracht. „Wir haben dann mehr Behandlungsräume und bekommen dann auch Gruppenbehandlungsräume“, so Voss. Zum Investitionsvolumen machte er keine Angaben.

Der Therapeut hatte nach eigenen Angaben ohnehin vor, sich räumlich zu verändern. Das Gesundheitsbewusstsein der Menschan habe sich verändert und dadurch sei auch die Nachfrage nach verschiedenen Therapiemöglichleiten gestiegen. „Der vorherige Mieter ist aus dem Haus ausgezogen und so ergab sich nun die Gelegenheit für den Umbau“, erklärte er.

Bisher Supermarkt für russische Spezialitäten

Über den neuen Praxisräumen in dem Gebäude, das vor dem Umbau einen Supermarkt mit russischen Spezialitäten beherbergt hat und das bis auf die Grundmauern zurückgebaut worden war, entstehen laut Voss neun Mietwohnungen zwischen 65 und 110 Quadratmetern. „Acht Wohnungen sind davon auch noch zu haben“, so Voss, der seit 25 Jahren beruflich in Papenburg zu Hause ist und Niederlassungen seiner Praxis an zwölf Standorten, unter anderem in Aschendorf, Dörpen und Sögel, betreibt.