Ein Artikel der Redaktion

Neues Quartalsprogramm beginnt VHS-Filmrolle startet in Papenburg mit „The Tree of Life“

Von PM. | 27.09.2011, 13:51 Uhr

Am kommenden Montag, dem 3. Oktober, startet die VHS-Filmrolle das neue Quartalsprogramm, das bis Ende Dezember neun hochaktuelle Filme beinhaltet. Das hat die Volkshochschule (VHS) mitgeteilt. Wegen des Umzugs in das neue Kino finden in den ersten drei Novemberwochen keine Filmrolle-Aufführungen statt, hieß es in der Mitteilung. Dafür gebe es im neuen Kino die Filmrolle dann immer montags und mittwochs jeweils wie gewohnt um 16.30 und 20 Uhr.

Der Start erfolgt am 3. Oktober mit „The Tree of Life“, dem Siegerfilm des diesjährigen Filmfestivals in Cannes. Am 10. Oktober schließt sich mit „Arschkalt“ eine deutsche Komödie um einen Verkaufsfahrer an, der sich mit einem neuen Beifahrer arrangieren muss. „Beginners“, ein Drama um einen Künstler, der nach dem Tod seines homosexuellen Vaters in eine Lebenskrise fällt und mühsam versucht, im Leben und in der Liebe wieder Fuß zu fassen, wird am 17. Oktober gezeigt. Es folgen „Nichts zu verzollen“ über kleine Geplänkel an der belgisch-niederländischen Grenze der Vor-Schengen-Zeit am 24. Oktober und „Die Anonymen Romantiker“ über das Zusammentreffen zweier ganz besonderer Neurotiker am 31. Oktober. Nach der Umzugspause steht am 28. und 30. November mit „Vier Tage im Mai“ ein deutsch-russisch-ukrainisches Kriegsdrama auf dem Programm. Die Komödie „Midnight in Paris“ über den Besuch eines amerikanischen Paares in der Stadt der Liebe folgt am 5. und 7. Dezember. Weiter geht es am 12. und 14. Dezember mit „Sommer in Orange“, in dem eine Gruppe Baghwan-Jünger in einem bayerischen Dorf ein Therapiezentrum eröffnet und den alteingesessenen Einwohnern einen Kulturschock beibringt.

Am 19. und 21. Dezember versetzt „Shanghai“ die Filmrolle-Besucher in die chinesische Großstadt des Jahres 1941 kurz vor dem Eintritt Japans in den Zweiten Weltkrieg, als sich die Geheimdienste Chinas, Japans und der USA schon erste Scharmützel liefern. Danach verabschiedet sich die Filmrolle in die Weihnachtspause.

Die VHS weist darauf hin, dass das Gültigkeitsdatum der Filmclub-Ausweise überprüft werden sollte. Neue Ausweise sind in der Villa und an der Kinokasse zum Preis von sieben Euro erhältlich. Auch weiterhin gelte der Ausweis ein volles Jahr ab dem Kaufdatum, sodass auch später im Jahr der Kauf noch attraktiv ist. Mit dem Ausweis ermäßigt sich der Eintritt auf vier Euro.

Auskünfte erteilt Hermann Schade unter Telefon 04961/922332.