Ein Artikel der Redaktion

Mit großer Mehrheit nominiert Emsland: Grüner Schütte zur Wick will Landrat werden

25.05.2011, 09:04 Uhr

Aus dem Duo ist jetzt ein Trio geworden. Als dritter Bewerber für das Amt des Landrats des Kreises Emsland hat jetzt Nikolaus Schütte zur Wick von Bündnis 90/Die Grünen seinen Hut in den Ring geworfen. Der Papenburger wurde, wie die Jugendorganisation der Grünen am Mittwoch mitteilte, bei einer Kreismitgliederversammlung mit großer Mehrheit nominiert.

Schütte zur Wick bringt große Erfahrung in Wahlkämpfen für die Grünen mit. Seit 2006 kandierte er für die Partei nacheinander für das Amt des Bürgermeisters in Papenburg, für einen Sitz im Niedersächsischen Landtag und für das Europäische Parlament.

Bei der Landratswahl tritt er nach aktuellem Stand gegen den CDU-Bewerber Reinhard Winter (Meppen) und Friedhelm Wolski-Prenger (Emsbüren) an. Gesucht wird der Nachfolger von Landrat Hermann Bröring (CDU), der seit 20 Jahren dem Kreis vorsteht. Bröring (65) hatte im April erklärt, Ende Oktober 2011 vorzeitig aus dem Amt ausscheiden zu wollen. Er war 2006 für acht Jahre gewählt.