Ein Artikel der Redaktion

LG Papenburg-Aschendorf Ein Hauch von Olympia: 21. Schülersportfest

Von Carsten Nitze | 08.09.2011, 11:11 Uhr

Mit dem 21. Schülersportfest der LG Papenburg-Aschendorf findet an diesem Wochenende die größte regionsweite Veranstaltung für Nachwuchs-Leichtathleten im Emsland statt. Für den Dreikampf der D-Schülerinnen musste wegen der immensen Resonanz bereits ein Meldestopp ausgesprochen werden.

Zu viele Nachwuchs-Leichtathleten folgten der Einladung in das Papenburger Waldstadion. Nachmeldungen können nur noch am heutigen Freitag erfolgen, am Wettkampftag ist das nicht mehr möglich. „Mit fast 850 Meldungen, davon 40 Staffelstarts, stoßen wir an unsere Kapazitätsgrenzen“, begründet Herrmann Josef Meyer vom Organisationsteam der LG Papenburg-Aschendorf die Entscheidung. Er fügt hinzu: „Wir bitten nach wie vor, dass die Vereine uns Helfer zur Verfügung stellen, um möglichst einen reibungslosen Wettkampf zu gewährleisten.“

Den rechtzeitig gemeldeten C- und D-Schülern wird am morgigen Samstag ein „Hauch von Olympia“ im Waldstadion begegnen. Wie im Vorjahr wird es vor dem Beginn der Wettbewerbe einen gemeinsamen Stadioneinmarsch aller Aktiven, Betreuer und Trainer geben. In lockeren Riegen und nach Aufruf des Stadionsprechers ziehen die Athleten in das Waldstadion und werden gemeinschaftlich begrüßt. Derart eingestimmt, starten viele Athleten der jüngeren Schülerjahrgänge erstmalig in einem überregionalen Vergleich.

„Weniger Masse, aber viel Klasse“, erwartet Meyer am zweiten Wettkampftag, denn viele Landes-, Regions- und Kreismeister haben sich für das Schülersportfest angemeldet. Für überregionales Flair sorgen die zahlreichen Meldungen aus Ostfriesland und den benachbarten Niederlanden. Viele Schüler wollen das Sportfest nutzen, um mit persönlichen Bestleistungen die diesjährige Stadionsaison abzuschließen. Zugleich bietet der professionelle Rahmen ideale Möglichkeiten, sich noch einmal in den niedersächsischen Bestenlisten zu platzieren. Die Wettbewerbe beginnen am Samstag um 14 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr.

Weitere Informationen im Internet unter www.lg-papenburg-aschendorf.de