Ein Artikel der Redaktion

Hoher Bargeldbetrag erbeutet Spielhalle in Leer: Mann bedroht Frau mit Messer

03.12.2015, 17:13 Uhr

Ein Unbekannter hat eine Spielhallenmitarbeiterin in Leer mit einem Messer bedroht und konnte so einen dreistelligen Bargeldbetrag erbeuten. Obwohl die Polizei sofort eine Fahndung nach dem Mann einleitete, entkam dieser unerkannt.

Laut der Polizei ereignete sich der Vorfall am Mittwoch um kurz nach Mitternacht. Kurz vor der Schließung der Spielhalle in Leer erschien plötzlich ein maskierter Mann am Eingang und gelangte durch die noch geöffnete Eingangstür in die Spielhalle. Unter Vorhalt eines Messer forderte der Mann von der 24-jährigen Spielhallenmitarbeiterin die Herausgabe des Kasseninhaltes, heißt es in einer Pressemitteilung. Nachdem der Täter so eine dreistellige Summe Bargeld erbeuten konnte, flüchtete der Täter mit der Beute in einer Plastiktüte zu Fuß in Richtung Innenstadt.

Fahndung verläuft im Sande

Bei dem Täter soll es sich um einen kräftig gebauten, etwa 180 Zentimeter großen Mann handeln, der eine braune Jacke trug, die unter den Armen schwarz abgesetzt war. Eventuell habe er noch eine Kopfbedeckung getragen. Obwohl Polizeibeamte der Polizeiinspektion Leer/Emden mit mehreren Streifenwagen unverzüglich nach dem Mann fahndeten, konnten sie ihn nicht fassen.

Zeuge beobachtet Mann

Jedoch beobachtete ein Zeuge kurze Zeit nach der Tat einen auffällig rennenden Mann in der Dorfstraße. In der Nähe auf einem Grundstück konnten Polizeibeamte dann die Bekleidung und die Tatwaffe sicherstellen. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Leer unter der Telefonnummer 0491/976900 zu melden.