Ein Artikel der Redaktion

Höhere Attraktivität SPD Aschendorf will einen Bürgerpark am Domicil

Von PM. | 29.06.2016, 11:39 Uhr

Um die Attraktivität Aschendorfs sowohl für Bürger als auch für Touristen zu steigern, setzt sich der SPD Ortsverein dafür ein, auf dem Gelände zwischen der Seniorenanlage Domicil und der Arztpraxis Lammers/Stedem einen Bürgerpark zu errichten.

„Gerade jetzt, wo es das Projekt ‚Aktives Ortsteilzentrum Aschendorf‘ gibt und eventuell Zuschüsse generiert werden können, bietet es sich an, einen Bürgerpark zu errichten“, sagt Ralf Diedrichs, SPD-Ortsvereinsvorsitzender und stellvertretender Ortsbürgermeister, in einer Pressemitteilung der SPD Aschendorf. Der Park komme sowohl den Senioren im Domicil als auch den restlichen Aschendorfern und auch Touristen zu Gute.

Gelände für Erholgunspark geeignet

Nach Auffassung der SPD eignet sich das Grundstück hervorragend für einen kleinen Erholungspark, wie er auch schon im ersten Workshop von Bürgern gefordert wurde. Unter dem Motto „Bürger für Bürger“ könnte hier die grüne Lunge von Aschendorf entstehen. Der Park ist zentral gelegen und kann von allen Bürgern schnell erreicht werden. Zudem prägt er positiv den ersten Eindruck, den Besucher von Aschendorf erhalten, wenn sie mit dem Auto aus Richtung Autobahn in den Ort einfahren. Diedrichs habe bereits ein Gespräch mit Helmuth Will aus Oldenburg geführt. Er vertritt die Investoren der Seniorenanlage und ist laut Mitteilung von der Idee begeistert und zeigte sich bereit, Einzelheiten mit der Stadt Papenburg zu besprechen. Das Domicil will sich an der Errichtung der Parkfläche beteiligen.

Ein weiterer Partner für das Projekt könnte der TuS Aschendorf werden, der eine „Boule-Anlage“ (Pétanque) errichten möchte. Auch hier hat es der Pressemitteilung zufolge bereits ein Gespräch mit Reinhold Korte, dem Vereinsvorsitzenden, gegeben, der sich ebenfalls begeistert von diesem Gelände gezeigt habe. Die Beteiligung weiterer Vereine und der Kirchengemeinden ist nach Aussage der SPD denkbar, es wurden aber aus zeitlichen Gründen bisher noch keine weiteren Gespräche geführt. Möglich ist in dem Park unter anderem auch ein Outdoor-Schachspiel, ein kleiner Mehrgenerationenspielplatz und auch ein Grillplatz.

Landschaftsgärtner aus der Region sollen Musterbeete mit Werbetafel anlegen

Für die schnelle Umsetzung sollen Landschaftsgärtner in der Region angesprochen werden, die dort „Musterbeete“ samt Werbetafel anlegen könnten. Gepflegt werden soll der „Bürgerpark am Domicil“ durch die Mithilfe engagierter Bürger. Auch der SPD Stammtisch wird sich an dem Projekt beteiligen. Der Haupterlös aus der nächsten „original münsterländischen Weihnachtsverlosung“ wird daher für den Park sein.

Diedrichs: „Wir sind sicher, dass wir viele Sponsoren und Helfer für dieses Aschendorfer Projekt gewinnen können. Wenn wir alle gemeinsam anpacken, können wir unser Aschendorf ein weniger attraktiver machen.