Ein Artikel der Redaktion

Heinrich Jungeblut aus Papenburg Ein Berufsleben für die Bank – Überfall und Sprengung inklusive

Von Gerd Schade | 11.03.2022, 12:23 Uhr

Nach fast 42 Jahren als Banker steht Heinrich Jungeblut aus Papenburg kurz vor dem Eintritt in den Ruhestand. Sein Berufsleben hat viel mehr geprägt als „nur“ ein Raubüberfall und eine Geldautomatensprengung.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden