Ein Artikel der Redaktion

Fertigstellung noch dieses Jahr Geldfrage geklärt: Freie Fahrt für Papenburger Übungsplatz

Von Stefan Prinz | 02.06.2014, 20:47 Uhr

Das nördliche Emsland bekommt einen Verkehrsübungsplatz in Nach Informationen unserer Zeitung haben sich jetzt die Landkreise Emsland und Leer, sowie die Stadt Papenburg auf die Kostenverteilung des 300000-Euro-Projektes geeinigt. Auf dem Gelände am Papenburger Stadtrand sollen Fahranfänger aus dem Emsland und aus Ostfriesland Fahren üben.

Die Pläne liegen schon seit Monaten in der Schublade. Bis zuletzt war allerdings die Finanzierung des Übungsgeländes eine ungeklärte Frage. Bis zuletzt hatte eine Finanzierungslücke bestanden, die aber jetzt geschlossen ist, bestätigen Papenburgs Erster Stadtrat Martin Lutz (CDU) und die Sprecherin des Landkreises Emsland, Anja Rohde.

Demnach bringt sich die Stadt Papenburg mit einem Grundstück im Wert von etwa 90 000 Euro im Gewerbegebiet am Prüfgelände in das Projekt ein. Der Landkreis Emsland hat 100000 Euro zugesagt und der Landkreis Leer will sch 80000 Euro beteiligen.

Zusätzlich werden alle drei Partner jeweils weitere 10000 Euro als Kredit in den Verkehrsübungsplatz stecken, der später durch die Nutzungsbeträge zurückgezahlt werden soll. Die Landesverkehrswacht Niedersachsen wird den Verkehrsübungsplatz betreiben und ist damit für die Unterhaltung und gegebenenfalls für die Reparatur von Schadstellen auf den Wegen verantwortlich.„Das ist eine gute Lösung“, freut sich Papenburgs Erster Stadtrat.

Innerhalb der nächsten vier Wochen soll ein entsprechender Vertrag von den drei Partnern unterzeichnet werden, so Landesverkehrswacht-Geschäftsführerin Cornelia Zieseniß auf Nachfrage.

Die in der unmittelbaren Nachbarschaft des geplanten Geländes ansässige Hanrath-Gruppe hat angeboten, für die Bewachung des Geländes zu sorgen, damit Vandalismus und private Autorennen ausgeschlossen sind, so Hanrath-Chef Herbert Hanrath. „Das ist ein häufiges Problem bei solchen Einrichtungen“, hatte der Unternehmer erklärt. Hanrath erhofft sich für sein Unternehmen auch Vorteile durch den das neue Übungsgelände. Die Hanrath-Gruppe bietet in dem Gebiet am Papenburger Stadtrand Automotiv-Dienstleistungen an und erhofft sich in dem vergleichsweise wenig befahrenen Gewerbepark mit dem Verkehrsübungsplatz zusätzliches Publikum.

Der Erste Stadtrat Martin Lutz geht davon aus, dass noch in diesem Jahr das Übungsgelände fertiggestellt werden kann.

Damit liegt die Umsetzung des Verkehrsübungsplatzes rund ein halbes Jahr hinter den anfänglichen Planungen. Demnach sollte das Gelände nämlich schon in diesem Frühjahr fertig sein.

Im Emsland gibt es bisher lediglich in Lingen die Möglichkeit, auf einem ausgewiesenen Verkehrsübungsplatz Fahrpraxis zu bekommen. Das Fahren mit einem Auto kann auf einem Verkehrsübungsplatz ohne einen Fahrlehrer geübt werden. Voraussetzungen für das Üben mit Kraftfahrzeugen ist ein Beifahrer mit Führerschein.