Ein Artikel der Redaktion

EZ-Adventskalender: Atelier und Wohnung für Künstler in Aschendorf

Von Jennifer Gansefort | 03.12.2015, 13:40 Uhr

Künstlerisch geht es im Stiefelknechthaus auf dem Gut Aletnkamp in Aschendorf zu. Für den Adventskalender der Ems-Zeitung öffnen der Leiter des Kulturamtes der Stadt Papenburg, Marco Malorny, und Nesrin Güner von der Kunstschule Zinnober die Tür zum Stiefelknechthaus.

In dem 1862 errichteten und unter Denkmalschutz stehenden Haus ist ein ebenerdiges Künstleratelier zu finden. Nicht nur die Kunstschule Zinnober arbeitet nach Angaben von Malorny in den Räumen mit unterschiedlichen Kursangeboten, sondern auch die Stipendiaten der Emsländischen Landschaft, die alle zwei Jahre ein Künstlerstipendium ausschreibt. „Während die Stipendiaten in der künstlerischen Werkstätte arbeiten, gibt es mehrere Tage, an denen ein öffentliches Atelier durchgeführt wird, um den Kontakt zwischen dem Künstler und der Bevölkerung herzustellen“, so Malorny. Dann hätten Besucher auch die Möglichkeit, die Kunstwerke anzuschauen und den Künstlern Fragen zu stellen.

Über dem Atelier liegt die kleine Künstlerwohnung, die durch freistehende Holzbalken und die Schrägen eine gemütliche Atmosphäre ausstrahlt. „In dieser Wohnung leben bisher nur die Stipendiaten für etwa zwei Monate“; so Malorny. „Das Stipendium mündet dann in einer Ausstellung im Forum Alte Werft.“

In Zukunft sollen aber auch andere Künstler im Rahmen eines museumspädagogischen Programms in den Räumen des Stiefelknechthauses leben und arbeiten. „Für bestimmte Kurse, die die Künstler anbieten wollen, können sie dann für einen bestimmten Zeitraum in der Wohnung unterkommen“, sagte Malorny.