Ein Artikel der Redaktion

Ehrung im Rathaus Papenburger sind Deutsche Meister im Kraftdreikampf

Von Kathleen Grüter | 24.02.2017, 08:32 Uhr

Die drei Kraftsportler Dominik Pahl, Nikolai Bauer und Thomas Leffers vom TV Papenburg haben bei der Deutschen Meisterschaft in Lauchhammer Anfang Februar zwei Meistertitel und einen Vizemeistertitel im Kraftdreikampf errungen. Dafür wurden sie jetzt von Bürgermeister Jan-Peter Bechtluft geehrt.

„Wenn man über Ihre Leistung nachdenkt, ist das echt Wahnsinn“, zeigte Bechtluft den Sportlern seine Anerkennung. Bei den Deutschen Meisterschaften hatte Thomas Leffers bei in der Gewichtsklasse bis 105 Kilogramm mit 740 Kilogramm (272,5 Kilogramm in der Kniebeuge, 207,5 Kilogramm im Bankdrücken und 260 Kilogramm im Kreuzheben) den Vizemeistertitel gewonnen.

Dominik Pahl konnte den Meistertitel in der Gewichtsklasse bis 120 Kilogramm mit insgesamt 940 Kilogramm (372,5 Kilogramm in der Kniebeuge, 262,5 Kilogramm im Bankdrücken und 305 Kilogramm im Kreuzheben) erringen. Die anvisierte A-Norm überbot er damit sogar um zehn Kilogramm.

Jeder trainiert individuell

Auch Nikolai Bauer konnte den Wettkampf bei den Junioren in der Klasse bis 105 Kilogramm mit einem Gesamtgewicht von 715 Kilogramm (250 Kilogramm in der Kniebeuge, 190 Kilogramm im Bankdrücken und 275 Kilogramm im Kreuzheben) für sich entscheiden.

„Jeder trainiert individuell. Wir alle haben unser eigenes Trainingspensum“, erklärte Leffers. Pahl zum Beispiel würde von Montags bis Samstag jeden Tag für etwa 2,5 Stunden trainieren. „Ich erhalte meine Trainingspläne vom Bundestrainer, da ich seit 2011 zum Bundeskader gehöre“, sagte er. Da Leffers einen Trainerschein gemacht habe, bündele sich zudem das Wissen beim Training.

 (Weiterlesen: Ex-Nationalspieler Nikolai Bauer startet nun als Kraftsportler durch) 

Nach Pahls Aussagen gebe es im Kraftdreikampf jedoch wenig Nachwuchs. Einer der Gründe sei, dass es jahrelang dauert, bis sich Erfolge einstellen und man sehr viel trainieren müsse. Für alle drei sei der Sport dennoch ein wichtiger Teil ihres Lebens.

Pahl komme eigentlich aus der Leichtathletik und habe Mittel- und Langstrecken gelaufen. Nach einem Probetraining im Kraftsport habe er sich jedoch für diese Sportart interessiert und Leffers habe sein Training übernommen. Auch Bauer sei erst spät zu dem Sport gekommen. Zuvor hatte er als U-19 Nationalspieler American Football gespielt. „Das vergangene Jahr war mein erstes Wettkampfjahr“, erzählte er.