Ein Artikel der Redaktion

EEV AG: Oberste Priorität Papenburg: Fernwärme für Gärtner fest im Plan

Von Hermann Hinrichs | 01.07.2014, 19:01 Uhr

Der Aufbau der Versorgung von Gärtnereien in Halte und Völlen mit Wärme aus dem Biomasseheizkraftwerk der Erneuerbare Energie Versorgung (EEV) AG im Papenburger Nordhafen wird nach Angaben der Gesellschaft weiter mit „oberster Priorität“ betrieben. Das teilte das Unternehmen am Dienstag auf Anfrage mit.

In den vergangenen Tagen war die EEV AG in die Schlagzeilen geraten, weil sie sich laut Medienberichten in finanziellen Schwierigkeiten befinden soll (wir berichteten) . Laut EEV gibt es aber kein Finanzierungsproblem für das Fernwärmeprojekt, an dem sich nach aktuellem Stand 21 Gärtnereien beteiligen wollen. Die EEV AG kalkuliert „nach derzeitigem Kostenbudget inklusive aller Planungs- und Genehmigungskosten mit einer Investition von etwas über 20 Millionen Euro“.

Diese Summe soll nach wie vor über einen Mix aus Eigenkapital, dieses teilweise in Form von öffentlichen Förderungen nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz, und Fremdkapital über eine Bankfinanzierung gelingen. Ob der erforderliche Kredit wie vorgesehen mit einer Landesbürgschaft abgesichert werden kann, muss sich aber noch herausstellen. „Dazu bedarf es weiterer Gespräche, die wir im dritten Quartal 2014 angehen werden.“

Laut EEV AG wurde in den vergangenen knapp drei Monaten das technische Konzept erarbeitet und weiter strukturiert. „Wir werden in Kürze die Gespräche mit den Wärmeabnehmern und der Stadt Papenburg führen, um das finalisierte technische Konzept umzusetzen“, kündigt die Gesellschaft ihren nächsten Schritt an.

Die besten Fachkräfte

Bei der EEV AG ist man überzeugt, mit der Seeger AG für die Projektleitung und -steuerung, „die besten Fachkräfte aus Deutschland“ verpflichtet zu haben. „Zusammen mit unseren erfahrenen und hoch motivierten Mitarbeitern im Kraftwerk haben wir ein schlagkräftiges Team, das das Projekt umsetzen wird.“

Weitere Nachrichten aus Papenburg finden Sie unter www.noz.de/papenburg