Ein Artikel der Redaktion

Eeske I. und Eric I Papenburgs Bürgermeister empfängt das Kinderprinzenpaar

Von PM. | 28.02.2017, 15:41 Uhr

Das neue Papenburger Kinderprinzenpaar ist am Rosenmontag im Rathaus begrüßt worden. Prinzessin Eeske I. und Prinz Eric I. waren zuvor im Festzelt auf dem Marktplatz gewählt worden.

Mehr als 600 Kinder hatten auch in diesem Jahr wieder beim traditionellen Festnachmittag im Zelt mitgemacht, sagte Wolfgang Heyen, Präsident des Papenburger Carnevals Vereins (PCV), in einer Pressemitteilung der Stadt Papenburg. Bürgermeister Jan Peter Bechtluft begrüßte das neue Kinderprinzenpaar und den neuen Kinder-Elferrat. „Ich freue mich sehr, dass der Kinderkarneval so großen Zuspruch in Papenburg hat. Der PCV stellt hier immer ein tolles Programm auf die Beine, das die Jungen und Mädchen sichtlich begeistert“, so Bechtluft. „Besonders klasse finde ich dabei die gute Tradition, dass das Kinderprinzenpaar und der Kinder-Elferrat direkt im Anschluss im Rathaus begrüßt werden dürfen.“ Das zeige die Verbundenheit der Stadt mit dem Karneval. „Vor allem können wir so auch das große ehrenamtliche Engagement des PCV würdigen – und das tun wir gerne.“

Wichtig für die Stadt

„Die ausgelassene Stimmung der Kinder im Festzelt zeigt uns jedes Jahr, wie wichtig der Karneval für die ganze Stadt und alle Altersschichten ist“, betont PCV-Präsident Heyen. Darum sei es guter Brauch, dass das Kinderprinzenpaar bereits am Rosenmontag gewählt werde. „Auf diesem Wege lernen die Kinder das Karnevalswesen früh kennen. Neben dem Besuch im Papenburger Rathaus übernimmt das Kinderprinzenpaar Eeske und Eric noch weitere repräsentative Funktionen wie bereits auch ihre Vorgänger“, erklärte Heyen.

Ein besonderer Dank ging in diesem Zusammenhang sowohl vom Narren-Oberhaupt Heyen wie vom Stadtoberhaupt Bechtluft an das aktuelle Kinderprinzenpaar wie auch an die vorangegangenen Prinzen und Prinzessinnen. „Sich in so frühen Jahren bereits ehrenamtlich für ein so repräsentatives Amt zur Verfügung zu stellen, ist nicht selbstverständlich. Darum sprechen wir sowohl den Kindern wie auch den Eltern ein großes Dankeschön aus.“ So kommen auf das Kinderprinzenpaar in der nächsten Zeit noch verschiedene Aufgaben zu, wie die Karnevalsfeier der Senioren im Niels-Stensen-Haus. Mit einem dreifachen „Papenburg Helau“ verabschiedete sich das Kinderprinzenpaar dann aus dem Papenburger Rathaus.