Ein Artikel der Redaktion

Carolinenhof-Investor klagt Familie Muckli aus Aschendorf soll Auricher Kino räumen

03.09.2015, 18:06 Uhr

Der Streit zwischen dem neuen Eigentümer des Carolinenhofes und den Betreibern des Auricher Kinos spitzt sich zu: Die Unternehmerfamilie Muckli aus Aschendorf soll das Kino sofort räumen.

Deshalb hat die Aurich Carolinenhof BV, eine Tochtergesellschaft der TB Investments GmbH, am 14. August offiziell Räumungsklage eingereicht. Nach gültigem Recht hat der Anwalt der Familie Muckli jetzt einen Monat Zeit, auf die Klage zu reagieren. Solange das nicht geschehen ist, wollen sich die Kinobetreiber selbst nicht öffentlich zu der Räumungsklage äußern. Auch Kay Hoppe, Deutschland-Chef der TB Investments GmbH, teilte auf Nachfrage mit: „Zurzeit gibt es keine neuen Informationen, die wir veröffentlichen möchten.“

Probleme mit der Lüftungsanlage

Die Klage ist eine Folge des Konflikts zwischen der Aschendorfer Kino-Betreiberfamilie Muckli und den Eigentümern des Carolinenhofes. Die Ursache des Streites liegt lange zurück: eine nicht funktionierende Lüftungsanlage im Kino. Schon zu Zeiten des Vorbesitzers hatten die Mucklis immer wieder auf die Probleme hingewiesen, hatten darum gebeten, dass Abhilfe geschaffen wird. Vor allem in heißen Sommermonaten waren die Temperaturen in den Kinosälen so hoch, die Luft so stickig, dass Besucher die Filme vorzeitig verlassen haben.

Miete reduziert

Um Druck auf den Vermieter auszuüben, hatten die Mucklis daraufhin die Miete reduziert und dies auch beim neuen Besitzer so beibehalten. Unmittelbar zuvor hatten die Unternehmerfamilie angekündigt, den Carolinenhof verlassen und an anderer Stelle in Aurich ein neues Kino bauen zu wollen . Es folgte die fristlose Kündigung der Betreibergesellschaft des Einkaufszentrums. 

Für die nun eingereichte Klage haben die Mucklis quasi selbst die Steilvorlage geliefert. Erst im Juli hatte Kathrin Muckli klargestellt, dass ihre Familie auf der Einhaltung des gültigen Mietvertrages beharren werde. Kay Hoppe müsse sie schon aus dem Carolinenhof herausklagen – einfach so würden sie nicht gehen. Und genau das versucht die Carolinenhof BV jetzt.

Ob und wann es zu der Räumungsklage ein Urteil geben wird, ist noch vollkommen offen.