Ein Artikel der Redaktion

Bielefelder, Bartzwerge und mehr Rassegeflügelzuchtverein Aschendorf zeigte 170 Tiere

Von Gerd Schade | 29.10.2018, 19:41 Uhr

Altsteirer, Bielefelder Kennhühner, Cayuga, Orpington und Antwerpener Bartzwerge: Rund 170 Hühner, Hähne und Enten sind bei der Schau des Rassegeflügelzuchtvereins Aschendorf zu sehen gewesen. Die besten Tiere wurden prämiert.

Über gute Bewertungen des Preisrichter-Trios Heinz de Vries (Bad Zwischenahn), Gerhard Sprenkel (Westoverledingen) und Jens Tammen (Südbrookmerland) durften sich die Züchter Ewald Scherpe, Horst Bekaan, Jürgen Tholen, Tim Scherpe, Sebastian Langen-Hegemann, Hermann Coßmann, Susanne Schauer und Jan Scherpe freuen. Wanderpokale gingen an Ewald Scherpe (478 Punkte, Leghorn weiß) und seinen Sohn Tim (478, Orpington, braun-porzellanfarbig). Leistungspreise gewannen Ewald Scherpe (573, Leghorn weiß), Sebastian Langen-Hegemann (564, Pommernenten blau), Hermann Coßmann (563, Antwerpener Bartzwerge) und Tim Scherpe (572, Orpington, braun-porzellanfarbig). Letzterer räumte zudem einen Sonderehrenpreis ab (Orpington, gelb-schwarzgesäumt). Mit weiteren Sonderehrenpreisen ausgezeichnet wurden Horst Pordom (federfüßige Zwerghühner, gold-porzellanfarbig), Jan Scherpe (Cayuga-Enten, schwarz), Heinz-Wilhelm von Hebel (Vorwerk) und Wolfgang Simon (Zwerg-Yokohama, weiß-rot gekennzeichnet).

Die Vereinsschau inklusive Tombola und Cafeteria unter der Schirmherrschaft der stellvertretenden Ortsbürgermeisterin Marion Terhalle (FDP) fand erstmals in der Halle des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr statt.