Ein Artikel der Redaktion

Antrag im Stadtrat UWG: Papenburger Märkte neu ordnen

Von PM. | 17.10.2012, 06:48 Uhr

Die Stadtratsfraktion der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) Papenburg wird in der Ratssitzung am heutigen Mittwoch beantragen, den Ende dieses Monats auslaufenden Vertrag zwischen der Stadt Papenburg und dem Verein reisender Schausteller Ostfriesland vorläufig nicht zu verlängern. Das teilte der Stadtverband der UWG mit.

Stattdessen soll nach dem Willen der UWG zunächst im Wirtschafts- und Tourismusausschuss über eine Neuordnung der Papenburger Märkte und Feste beraten werden. Die UWG Papenburg ist der Auffassung, dass es nicht mehr zeitgemäß ist, in Papenburg fünf Märkte pro Jahr durchzuführen.

Die UWG regt deshalb an, künftig je Stadtteil nur noch einen Markt pro Jahr durchzuführen und diesen entsprechend qualitativ und gegebenenfalls quantitativ zu verbessern“. Die UWG rechnet damit, dass das die Attraktivität der verbleibenden Märkte deutlich erhöhen würde.