Ein Artikel der Redaktion

Maßnahmen "unverhältnismäßig"? AfD hält Corona-Krisenmanagement im Emsland für übertrieben

Von Raphael Steffen | 14.10.2020, 09:37 Uhr

In einer Pressemitteilung äußert der Vorsitzende der emsländischen AfD-Kreistagsfraktion,Jens Schmitz aus Papenburg, harsche Kritik am Vorgehen der Kreisverwaltung in der Corona-Krise. Unter anderem hält er die vorübergehende Schließung des Schlachthofs Weidemark in Sögel für unverhältnismäßig - und wirft der Bundesregierung vor, aus parteipolitischem Kalkül eine Hysterie zu schüren.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden