Eröffnung am Donnerstag So sieht der neue Edeka-Markt in Papenburg aus

Von Hermann-Josef Tangen


Papenburg. Rund neun Monate nach dem Abriss des alten Gebäudes an der Kirchstraße eröffnet am Donnerstag, 7. Dezember 2017, um 7 Uhr an gleicher Stelle ein neuer Edeka-Supermarkt. Inhaberin ist Anette Sievers, die als selbstständige Einzelhändlerin noch einen weiteren Verbrauchermarkt der Edeka-Kette an der Moorstraße in Papenburg betreibt.

Der von der Johannes-Oetken-Unternehmensgruppe aus Oldenburg gebaute und an Edeka vermietete neue Markt ersetzt ein 1973 errichtetes Gebäude, das weder in baulicher noch in energetischer Hinsicht den aktuellen Standards entsprach. Der bisherige Betreiber Helmut Sieverding, der den Laden an der Kirchstraße elf Jahre lang geführt hatte, war mit der Schließung des Marktes in den Ruhestand gewechselt.

Anette Sievers übernahm das Geschäft. Sie freue sich auf diese neue Aufgabe, sagt die Surwolderin bei einem Gang durch den neuen Verbrauchermarkt. Das insgesamt 30 Personen umfassende Team setzt sich zum überwiegenden Teil aus den ehemaligen Mitarbeitern zusammen. Diese waren während der Bauphase in dem Markt an der Moorstraße beschäftigt. „Und sie hatten alle reichlich zu tun, denn die Stammkunden kamen mit“, führt Sievers aus. Ab Donnerstag werde sich alles wieder auf Normalmaß einpendeln, denn „dann werden die Wege für viele unserer Kunden wieder kürzer sein.“

25.000 Artikel auf 1500 Quadratmeter

Mit 25.000 Artikeln bietet der 1500 Quadratmeter große Markt ein Vollsortiment an Lebensmitteln von Produkten auf Discount-Preisniveau über Markenartikel bis zu nationalen und internationalen Spezialitäten. Neben einer Getränke-Abteilung und einem großen Frischebereich mit Salatbar verfügt der neue Laden über großzügige Bedientheken für Fleisch, Wurst und Käse und bietet an der Backstation frische Brot- und Backwaren an.

Anette Sievers setzt zudem auf regionale Lieferanten. So findet der Kunde in den Auslagen unter anderem Bio-Brot der Bäckerei Schulte aus Saterland, Spirituosen der Brennerei Rosche in Haselünne, Eier vom Geflügelhof Meiners in Spahnharrenstätte und Käse vom Papenburger Engelnhof. Auch im sozialen Engagement wird auf die Verbundenheit mit der Region gesetzt. In Zusammenarbeit mit der örtlichen Tafel des Sozialdienstes Katholischer Frauen und Männer spendet der Markt mehrmals wöchentlich Lebensmittel an diese Einrichtung.

Breite Gänge und Kundentoiletten

Zu der zeitgemäßen Gestaltung des Marktes zählen die übersichtliche Einrichtung mit modernen Regalsystemen, energiesparender LED- Beleuchtung, breiten Gängen und barrierefreien Kundentoiletten. Die Kühlmöbel arbeiten mit einem natürlichen Kältemittel. Im nächsten Jahr soll auf dem Parkplatz eine Stromtankstelle entstehen, an der Kunden während des Einkaufes ihr Elektro-Fahrzeug kostenlos aufladen können. Im Vorkassenbereich befinden sich ein Shop und ein Café der Bäckerei Musswessels mit 60 Sitzplätzen.