140 Rassegeflügelzucht Rassegeflügelschau in Papenburg am 11. und 12. November

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auch über die Jugendabteilung des Rassegeflügelzuchtvereins Papenburg informieren die Züchter bei der Schau am 11. und 12. November. Foto: Rassegeflügelzuchtverein PapenburgAuch über die Jugendabteilung des Rassegeflügelzuchtvereins Papenburg informieren die Züchter bei der Schau am 11. und 12. November. Foto: Rassegeflügelzuchtverein Papenburg

Papenburg. Der Rassegeflügelzuchtverein Papenburg von 1877 veranstaltet am Samstag, 11., und Sonntag, 12. November, seine 139. Rassegeflügelschau in der Reithalle Umländerwiek links 90 in Papenburg. Angeschlossen ist die 63. Jugend-Sonderschau sowie die 12. Zuchtbuch-Stammschau.

Die Papenburger Züchter wollen auf Ihrem „Erntedankfest“ den Besuchern auch in diesem Jahr rund 300 Tiere präsentieren, wie sie mitteilen. Preisrichter beurteilen am Freitag vor der Ausstellung den Rassewert der einzelnen Exemplare. Jeder Züchter hegt die Hoffnung, dass sein Tier diese „Körung“ mit „vorzüglich“ oder „hervorragend“ besteht. Den Besuchern bietet sich eine große Vielfalt an Rassen und Farbschlägen bei den Hühnern, Zwerghühnern, Tauben und dem Ziergeflügel. Ein Erlebnis für die Kinder ist das Streichelgehege mit den handzahmen Seidenhühnern. Eine Cafeteria bietet Kaffee, Tee, Kuchen und weitere Leckereien an. Zudem wird es eine Tombola geben. Für Züchter und Tierliebhaber besteht die Möglichkeit, Tiere für ihre Zucht beziehungsweise ihre täglichen Frühstückseier zu erwerben. Der Verein möchte nach eigenen Angaben außerdem über die Notwendigkeit und Ziele der Rassegeflügelzucht informieren. Die Jugendbetreuer des Vereins geben Auskunft über die Aktivitäten der Jugendgruppe. Die Schau ist am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Aufstallpflicht wurde wegen der Vogelgrippe bis weit in das Frühjahr 2017 aufrechterhalten, so der Verein weiter. Dies führte dazu, dass das Ziergeflügel erst spät oder gar nicht in Brutkondition kam und von etlichen Zuchtstämmen bei Enten, Hühnern oder Gänsen erst mit einigen Wochen Verspätung Bruteier zur Verfügung standen und die Nachzuchten zum Ausstellungstermin noch nicht ausgewachsen sind.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN