#Heimatliebe im Papenbörger Hus Wie Buchweizenpfannkuchen zum Kultgericht der Region wurden

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Buchweizenpfannkuchen nach traditionellem Geheimrezept gibt es dreimal wöchentlich in der Von-Velen-Anlage in Papenburg. Foto: Lorena DreusickeBuchweizenpfannkuchen nach traditionellem Geheimrezept gibt es dreimal wöchentlich in der Von-Velen-Anlage in Papenburg. Foto: Lorena Dreusicke

Papenburg. Vom Arme-Leute-Essen zur Spezialität: Mit dem „Baukweiten-Janhinnerk“ sind viele in unserer Region aufgewachsen. Er ist dunkler als ein Eierpfannkuchen, herber im Geschmack, dazu gibt es traditionell süßen Apfelmus und salzigen Speck. Das muss so sein, meint der Verein Papenbörger Hus, der in seinem Café jährlich 30.000 Buchweizenpfannkuchen serviert.

#Heimatliebe – multimediale Reportageserie mit Geschichten aus Osnabrück und Umgebung, der Region Delmenhorst und dem Emsland.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN