Ein Bild von Gerd Schade
18.09.2017, 12:45 Uhr KOMMENTAR

Zur Journalistentagung in Papenburg: Von bester Seite zeigen

Kommentar von Gerd Schade

Die Reisejournalisten erwartet in Papenburg unter anderem ein Besuch der Meyer Werft. Foto: Christoph Assies/ArchivDie Reisejournalisten erwartet in Papenburg unter anderem ein Besuch der Meyer Werft. Foto: Christoph Assies/Archiv

Papenburg. Vom 5. bis zum 8. Oktober 2017 führt die Vereinigung Deutscher Reisejournalisten (VDRJ) ihre Jahrestagung in Papenburg durch. Das ist für die Fehnstadt eine große Chance. Ein Kommentar.

Papenburg ist eine Reise wert – nicht „nur“ wegen der Meyer Werft. Wenn es den Machern von der Papenburg Marketing GmbH gelingt, diese Erkenntnis in den Köpfen der voraussichtlich mehr als 50 Reisejournalisten aus ganz Deutschland zu platzieren, die im Oktober in der Fehnstadt erwartet werden, ist eine Menge gewonnen. Dafür muss sich Papenburg von seiner besten Seite zeigen.

Denn der Multiplikatoreffekt durch die Medienschaffenden, deren Wort bei der Entwicklung von Tourismus Gewicht hat, ist nicht zu unterschätzen. Bundesweit positive Berichterstattung über Papenburg hat einen hohen Werbefaktor. Für die Fehnstadt ist das in dieser Form und Größenordnung eine einzigartige Chance. Damit das Medienecho aber wunschgemäß ausfällt, muss die Präsentation des Gastgebers stimmen – sowohl, was das Besuchsprogramm betrifft, als auch im Hinblick auf die Gespräche mit den Touristikern und den Vertretern der Stadt.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN