„Wohlfühloase für Schüler schaffen“ Oberschule in Aschendorf bietet Arabischunterricht an

Von Jonas Brinker

Die Kooperation für den Arabischunterricht an der Heinrich-Middendorf-Oberschule in Aschendorf besiegelten (v.l.) Sandra Schulte, Claus Huth, Mirafit Ankah, Johannes Treblin und Heike Wendt. Foto: Jonas BrinkerDie Kooperation für den Arabischunterricht an der Heinrich-Middendorf-Oberschule in Aschendorf besiegelten (v.l.) Sandra Schulte, Claus Huth, Mirafit Ankah, Johannes Treblin und Heike Wendt. Foto: Jonas Brinker

jbri Aschendorf. Die Heinrich-Middendorf-Oberschule in Aschendorf bietet mit Unterstützung der Diakonie und des Vereins für Aufsuchende Kirchliche Jugendarbeit (Aukiju) seit diesem Schuljahr Arabischunterricht an. Damit soll auch die Integration von Flüchtlingen gefördert werden.

„Es ist schon außergewöhnlich, dass wir in der Lage sind, arabischen Sprachunterricht anbieten zu können“, freut sich Schulleiter Claus Huth. Nach seinen Angaben ist die Schule in Aschendorf die einzige Oberschule im Altkreis Aschendorf-Hüm

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN