zuletzt aktualisiert vor

Podiumsdiskussion am 14. September Bundestagskandidaten wird in Papenburg auf den Zahn gefühlt

Von Gerd Schade


Papenburg. Die Bundestagswahl 2017 rückt näher und damit auch der Termin für die Podiumsdiskussion in Papenburg mit den sieben Kandidaten aus dem Wahlkreis Unterems.

Am kommenden Donnerstag, 14. September 2017, lädt unsere Redaktion gemeinsam mit der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte (HÖB) ins Hotel Hilling ein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Gemeinsam werden HÖB-Leiter Thomas Südbeck und EZ-Redaktionsleiter Gerd Schade den sieben Bewerbern auf den Zahn fühlen. Alle sieben Kandidaten haben ihre Teilnahme zugesagt. Somit können sich die Zuschauer ein umfassendes Bild der Bewerber verschaffen. Für ein Bundestagsmandat am 24. September bewerben sich außer den bisherigen Abgeordneten Gitta Connemann (CDU) und Markus Paschke (SPD) Marion Terhalle (FDP), Harald Kleem (Grüne), Bettina Kubiak (Die Linke) Christoph Merkel (AfD) und Marius Wolters (Die Partei). Sie werden aufgefordert, deutlich zu machen, für welche Positionen sie bei den aktuellen großen Themen stehen – (inter-)national, aber auch regional.

Die Veranstalter versprechen eine ebenso kurzweilige wie inhaltsreiche Diskussion. Dabei wird es auch darum gehen, die Menschen hinter den Gesichtern der Wahlplakate vorzustellen.

„Wählen gehen ist wichtig“, sagt Südbeck. Die Podiumsdiskussion sei eine gute Gelegenheit, die Kandidaten kennenzulernen. „Dafür kann es gar nicht genug Möglichkeiten geben, weil es nicht egal ist, wer unser Land regiert“, betont der HÖB-Leiter.

Gerne gehen die Moderatoren auch auf ausgewählte Fragen der Zuschauer ein. Dazu können ab sofort Fragen per E-Mail an redaktion@ems-zeitung.de oder an thomas.suedbeck@hoeb.de geschickt werden.


0 Kommentare