zuletzt aktualisiert vor

Angebot in jedem Jahr „Schiff Bar“ an der Meyer Werft wird deutlich größer

Von Christoph Assies

Von einem Bühnendach wird die deutlich größere „Schiff Bar“ im Werfthafen der Papenburger Meyer Werft überdacht. Grafik: Papenburg Marketing GmbHVon einem Bühnendach wird die deutlich größere „Schiff Bar“ im Werfthafen der Papenburger Meyer Werft überdacht. Grafik: Papenburg Marketing GmbH

Papenburg. Zur Liegezeit des nächsten Kreuzfahrtschiffes der Papenburger Meyer Werft wird es wieder eine „Schiff Bar“ im Werfthafen geben – diesmal deutlich größer als im vergangenen Jahr.

„Derzeit laufen an der Meyer Werft die vorbereitenden Maßnahmen für die ,Schiff Bar‘“, erklärt Kai Nehe, Geschäftsführer der Papenburg Marketing GmbH (PMG) im Gespräch mit unserer Redaktion, zu dem Gastronomieangebot. Aufgeschüttet wird direkt an der Kaianlage verdichteter Sand, Nehe zufolge das gleiche Material, das für die Herstellung der Wege im Papenburger Stadtpark zur Landegartenschau 2014 verwendet wurde. „Das wird so ausgelegt, dass es definitiv länger hält und es ist unser Plan, die ,Schiff Bar‘ auch im kommenden Jahr wieder zu eröffnen, wenn das nächste Kreuzfahrtschiff im Werfthafen liegt“, so Nehe.

Während die Außengastronomie an der Werft im vergangenen Jahr aus zwei Pagodenzelten bestand, wird die „Schiff Bar“ in diesem Jahr von einem Bühnendach überdacht. „Der Sommer zeigt uns ja gerade, dass das Wetter alles andere als beständig schön ist“, meint Nehe. Weitere Dekoration, Sonnenliegen und Loungemöbel sollen dem PMG-Chef zufolge ein „stilechtes Beachbar-Feeling“ vermitteln. Das Papenburger Hotel Alte Werft bietet Cocktails und andere Getränke an. „Wir sehen immer, wie häufig der Werfthafen von Schaulustigen frequentiert wird und sind überzeugt, dass wir mit diesem Angebot direkt am Hafen eine schöne Anlaufstelle sowohl für Besucher, als auch für Crewmitglieder des Schiffes schaffen“, so Nehe.

Unterstützt wird die Initiative der PMG von der Rostocker Reederei AIDA Cruises, die im kommenden Jahr ihr erstes von zwei neuen Kreuzfahrtschiffen von der Meyer Werft erhält, der Warsteiner Brauerei und dem Bremer Flughafen. „Nur mit diesen Partnern, mit denen wir längerfristig zusammenarbeiten wollen, ist die ,Schiff Bar‘ in diesen Dimensionen möglich“, betont Nehe. Zu der Investitionssumme für die „Schiff Bar“ machte Nehe keine Angaben.

Die PMG plant während der fast vierwöchigen Liegezeit des Kreuzfahrtschiffes „World Dream“ für Freitag, 15. September 2017, von 18 Uhr bis 23 Uhr eine „Sundowner Party“ mit einem DJ in der „Schiff Bar“. Der Eintritt ist frei.

Erstmals geöffnet ist die „Schiff Bar“ am Donnerstag, 24. August 2017, und hat dann für die Liegezeit der „World Dream“ täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet.