3500 Euro Fördersumme Emsländische Landschaft fördert Steamfest in Aschendorf

Die Emsländische Landschaft fördert das Steamfest in Papenburg. Hermann Bröring (zweiter von links) sagte als Präsident der Emsländischen Landschaft 3500 Euro zu. Foto: Jonas BrinkerDie Emsländische Landschaft fördert das Steamfest in Papenburg. Hermann Bröring (zweiter von links) sagte als Präsident der Emsländischen Landschaft 3500 Euro zu. Foto: Jonas Brinker

jbri Papenburg. Die Emsländische Landschaft fördert mit 3500 Euro das Steamfest in Aschendorf. Die Veranstaltung findet vom 15. bis 17. September auf Gut Altenkamp statt.

„Es ist ein sehr originelles Projekt, das etwas aus dem Rahmen fällt“, begründet Hermann Bröring, Präsident der Emsländischen Landschaft, die Förderung. „Außerdem passt das Steamfest hervorragend zum Gut Altenkamp. So können wir auch diese Kulturstätte hier in Aschendorf ebenfalls unterstützen.“ Für Papenburgs Bürgermeister Jan Peter Bechtluft deckt die Veranstaltung „allen denkbaren künstlerischen Sparten von Musik, Mode bis zur Literatur“ ab. Er wolle dieses „Alleinstellungsmerkmal in der Stadt weiter etablieren.“

Steampunk, kurz gesagt das „Science-Fiction des 19. Jahrhunderts“, trägt Aspekte des Karnevals, des Mittelalters, der Kunst und des Modedesigns. „Man kann sich hier so richtig austoben“, sagt Petra Kellersmann vom Dampfzirkus in Papenburg, die der Bewegung angehören. Kellersmann freut sich besonders darauf „andere Steampunker aus Deutschland und den Niederlanden nach Hause zu holen.“

1500 Besucher erwartet

Für das Wochenende im September sind schon verschiedene Attraktionen geplant, unter anderem künstlerische Walkacts, vier Musikgruppen und Mitmachaktionen und ein Teekannen-Rennen. „Wir haben schon rund 450 Karten verkauft, rechnen aber mit bis zu 1500 Besuchern“, so Heiko Abbas, Pressesprecher der Stadt Papenburg und Mitorganisator des Festivals. Wozu das Geld der Emsländischen Landschaft verwendet wird, sagten die Veranstalter noch nicht. „Wir haben noch einige Pfeile im Köcher, die wir aber noch nicht verschießen“, so Marco Köttker von Papenburg Kultur, der das Festival organisiert.

Karten für das Steamfest kosten im Vorverkauf für den Freitag und Samstag je neun Euro, für den Sonntag fünf Euro. Die Wochenendkarte liegt bei 20 Euro, Kinder bis 16 Jahren haben freien Eintritt. Tickets sind erhältlich bei Papenburg Kultur in der Villa Dieckhaus, der Geschäftsstelle der Ems-Zeitung, im Zeitspeicher sowie online unter www.steamfest.de.


0 Kommentare