Neuerscheinungen im Porträt 111 Orte und 88 Lieblingsplätze warten in der Region

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Lieblingsplätze und Orte, die man gesehen haben muss. Ein ganz ähnliches Konzept steckt hinter diesen beiden Neuerscheinungen. Foto: Susanne Risius-HartwigLieblingsplätze und Orte, die man gesehen haben muss. Ein ganz ähnliches Konzept steckt hinter diesen beiden Neuerscheinungen. Foto: Susanne Risius-Hartwig

Papenburg. Wer im Urlaub lieber nicht verreist, kann von Zuhause aus Gutes entdecken, das bekanntlich oft so nahe liegt. Anregungen für Ausflüge im Emsland, nach Ostfriesland und in die benachbarte Grafschaft Bentheim liefern zwei Neuerscheinungen, die ein ähnliches Konzept aufweisen.

Lieblingsplätze zum Entdecken, Emsland und die Grafschaft Bentheim“ von Christoph Beyer ist fast 200 Seiten stark und beginnt in Papenburg. 88 Ziele steuert der Führer an vom Hauptkanal mit Museumsschiff über die Koppelschleuse in Meppen bis hin zum Freilichtmuseum in Uelsen. Eine ganzseitige Fotografie auf der linken Seite mit Navigationsdaten und Informationsmöglichkeiten wird auf der rechten Seite durch eine Beschreibung und Tipps zur Gastronomie ergänzt. Ein Blick auf die doppelseitige Übersichtskarte verrät, dass auch Ziele jenseits der niederländischen Grenze angefahren werden. „Lieblingsplätze zum Entdecken“ möchte zu Kreuzfahrtriesen, bunten Schweinen und ein Mammut im Moor, Klettern in Surwold, ein Dampfross im Hasetal und ein Besuch bei Vincent van Gogh in den Niederlanden anregen. Autor Christoph Beyer, 1976 in Rheine geboren, lebt seit seinem Studium der Politik- und Erziehungswissenschaften in Osnabrück. Erschienen ist „Lieblingsplätze“ im Gmeiner Verlag Kultur, ISBN 978-3-8392-2101-3, es kostet 16 Euro oder 12,99 Euro als E-Book.

Ganz ähnlich daher kommt mit vielen großen Fotografien von Sonja Bergot und einer Übersicht der Ziele „111 Orte in Ostfriesland, die man gesehen haben muss“. Der Emons-Verlag legt die Grenzen Ostfrieslands ebenfalls sehr großzügig aus und schließt Wilhelmshaven, Friesland, Rüstringen, Oldenburg und sogar Bremerhaven mit ein. Außer Sehenswürdigkeiten erfährt der Leser geschichtliche Hintergründe über Häuptlinge, Häfen und Handelswege.

Ähnlich wie bei den „Lieblingsorten“ liefert der Autor Norbert Ney Tipps, Öffnungszeiten und Navigationshilfen. Ostfriesennerz, Deichhörnchen, Kurbelpünt, die „Wattentaufe“, eine ostfriesische Mauer, merkwürdige Namen, skurrile Dinge, einzigartige Erfindungen, extravagante Sitten und Gebräuche, magische Orte, rustikale Speisen und eigenwillige Getränke warten auf Entdeckung. „111 Orte in Ostfriesland, die man gesehen haben muss“, 240 Seiten, ISBN 978-3-95451-828-9, kostet 16,95 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN