Für Herzkinder und Helpful Kinderfestgemeinschaft Papenburg spendet 1100 Euro

Von Hermann-Josef Tangen

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Setzen sich gemeinsam für kranke Kinder ein: Vertreter der Kinderfestgemeinschaft, der Landjugend und der Vereine Herzkinder Papenburg und  Helpful-Kinderhospiz. Das Bild zeigt (von links) Greta Behrends, Frank Sonntag, Mareike Janßen, Bernd Funk, Antje Freymuth, Helmut Kruse, Stephanie Nee, Andreas Freemann, Petra Post sowie Uwe und Maria Sonntag. Foto: Landjugend PapenburgSetzen sich gemeinsam für kranke Kinder ein: Vertreter der Kinderfestgemeinschaft, der Landjugend und der Vereine Herzkinder Papenburg und Helpful-Kinderhospiz. Das Bild zeigt (von links) Greta Behrends, Frank Sonntag, Mareike Janßen, Bernd Funk, Antje Freymuth, Helmut Kruse, Stephanie Nee, Andreas Freemann, Petra Post sowie Uwe und Maria Sonntag. Foto: Landjugend Papenburg

Papenburg. Die Vereine Herzkinder und Helpful-Kinderhospiz haben von der Papenburger Kinderfestgemeinschaft Spenden in Höhe von jeweils 550 Euro erhalten. Das Geld stammt aus dem Überschuss des Kinderfestes im vergangenen Jahr. Am Sonntag, 18. Juni 2017, findet wieder ein Kinderfest statt.

Die sich aus dem Boßelclub Lüchtenburg und den Fidelen Frauen zusammensetzende Kinderfestgemeinschaft organisiert das als Auftaktveranstaltung der Ferienpassaktion dienende Kinderfest, das früher bei der Gaststätte Rolfes und seit 2014 bei Schulte-Lind gefeiert wird. Nach eigenen Angaben wird die Veranstaltung alljährlich von rund 2.500 Kindern in Begleitung ihrer Eltern besucht.

Erstes Kinderfest vor 39 Jahren

Das erste Kinderfest fand vor 39 Jahren statt. Nach der Auflösung des Skatclubs Fidele Brüder, der die Veranstaltung ins Leben gerufen und 35 Jahre in der Lüchtenburg durchgeführt hatte, sprangen der Boßelclub und die Fidelen Frauen in die Bresche. Mit Unterstützung durch die Landjugend Papenburg wird die Erfolgsgeschichte seither unter dem Motto „Mit Kindern etwas tun – für Kinder in Not“ fortgesetzt.

(Weiterlesen: Hinter der Gaststätte Schulte-Lind: Kinder feiern am Sonntag in Papenburg zum Ferienpass-Auftakt)

Zu der Tradition des Kinderfestes gehört auch, dass der Überschuss der Veranstaltung stets einem guten Zweck zugeführt wird. In diesem Jahr fiel die Entscheidung zugunsten der Vereine Herzkinder Papenburg und Helpful-Kinderhospiz. Bei einem Treffen überreichte der Vorsitzende der Kinderfestgemeinschaft, Frank Sonntag, den Vertretern beider Einrichtungen das Geld. Die Spende werde eingesetzt, um die Ziele beider Vereine weiterzuverfolgen, bestätigten Antje Freimuth von den Herzkindern und Stephanie Nee und Petra Post vom Verein Helpful.

Herzkinder Papenburg ist eine Gruppe für Familien mit schwer oder chronisch erkrankten Kindern, die mit einem Herzfehler leben müssen. Die Familien tauschen ihre Erfahrungen aus, unterstützen und helfen sich gegenseitig.

Der Verein Helpful-Kinderhospiz hat sich zum Ziel gesetzt, für unheilbar erkrankte Kinder in der Region ein ambulantes Kinderhospiz in Papenburg für den Bereich Emsland und Ostfriesland ins Leben zu rufen. In Deutschland leben etwa 40.000 Kinder und Jugendliche mit lebensbegrenzenden Erkrankungen, von denen jährlich etwa 5.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sterben.

Vereine wollen sich bei Kinderfest einbringen

Die Vereine Herzkinder und Helpful wollen sich nun auch selbst aktiv in das Kinderfest einbringen, das am Sonntag, 18. Juni, ab 13 Uhr bei der Gaststätte Schulte-Lind stattfindet. „Das Kinderfest und unsere Vereine rund um die Bedürfnisse von erkrankten und unheilbar kranken Kindern passen einfach zusammen“, sagt Frank Sonntag.

(Weiterlesen: Papenburger Kinderfest 2016 ein „Riesenerfolg“)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN