Auch Autofahrer berauscht am Steuer Lkw-Fahrer mit 3,03 Promille bei Rhede gestoppt

Gleich zwei Mal war die Polizei im Raum Papenburg am Wochenende beim Kampf gegen Alkohol am Steuer erfolgreich. Erwischt wurden ein Pkw- und ein Lkw-Fahrer. Symbolfoto: Peter Gercke/dpaGleich zwei Mal war die Polizei im Raum Papenburg am Wochenende beim Kampf gegen Alkohol am Steuer erfolgreich. Erwischt wurden ein Pkw- und ein Lkw-Fahrer. Symbolfoto: Peter Gercke/dpa

Papenburg. Die Polizei hat am Wochenende gleich zwei Verkehrsteilnehmer erwischt, die sich mit Alkohol im Blut ans Steuer gesetzt hatten. Den Spitzenwert erreichte ein Lkw-Fahrer, der bei Rhede erwischt wurde.

Der 54 Jahre alte Mann war am Samstagabend um 20.30 Uhr auf der Bellingwolder Straße in Rhede mit einem Sattelzug gestoppt worden. Zuvor hatte er in Schlangenlinien die A 31 in Richtung Norden befahren, heißt es in einer Mitteilung der Polizei von Montag. Ein Test seines Atems ergab eine Alkoholkonzentration von 3,03 Promille. Dem Lkw-Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde einbehalten.

Am frühen Sonntagmorgen um 1.45 Uhr ging der Papenburger Polizei ein weiterer alkoholisierter Autofahrer ins Netz. Der 34-jährige Fahrer eines Opel hatte in starken Schlangenlinien die Bundesstraße 70 in Richtung Aschendorf befahren. Er wurde in Höhe Aschendorf angehalten. Ein Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,70 Promille. Auch bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Beide Fahrer müssen sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.


0 Kommentare