Manöver in der Ostsee „Mein Schiff 6“ verlässt Werft Meyer Turku für erste Probefahrt

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In der Ostsee unternimmt die „Mein Schiff 6“ derzeit die erste Probefahrt. Foto: Meyer TurkuIn der Ostsee unternimmt die „Mein Schiff 6“ derzeit die erste Probefahrt. Foto: Meyer Turku

Papenburg/ Turku. Die „Mein Schiff 6“, das neue Kreuzfahrtschiff für die Hamburger Reederei Tui Cruises hat am Montagmorgen die Werft Meyer Turku, das Tochterunternehmen der Papenburger Meyer Werft, für eine erste Probefahrt verlassen.

Wie Reedereisprecher Torben Knye auf Nachfrage unserer Redaktion sagte, werde der Neubau in dieser Woche erstmals unter realen Bedingungen in der Ostsee getestet. Die Ablieferung des Schiffes ist für den 8. Mai geplant. Am 9. Mai soll die „Mein Schiff 6“ die Werft in Finnland verlassen und wird am 11. Mai in Kiel bereits für eine erste Einführungsfahrt erwartet. Das 235 Meter lange Kreuzfahrtschiff soll am 1. Juni von der Elbphilharmonie aus im Hamburger Hafen von der Organistin des Konzerhauses, Iveta Apkalna mit einer Musikinszenierung getauft werden. Die „Mein Schiff 6“ bietet 2534 Passagieren Platz und wird in diesem Sommer auf verschiedenen Routen in Nordeuropa und im Baltikum eingesetzt.

Die „Mein Schiff 6“ ist der vierte Schiffsneubau der Hamburger Reederei in Folge und der dritte, den das Tochterunternehmen der Meyer Werft am Standort in Turku fertigstellt. Zwei weitere Kreuzfahrtschiffe für Tui Cruises liefert Meyer Turku bis 2019 ab. Die neuen Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 1“ und „Mein Schiff 2“ ersetzen im Frühjahr 2018 und im Frühjahr 2019 die 1996 und 1997 auf der Papenburger Meyer Werft als „Mercury“ und „Galaxy“ gebauten Schiffe, mit denen Tui Cruises im Jahr 2009 in das Kreuzfahrtgeschäft einstieg.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN