Arbeitsgemeinschaft 60plus SPD in Papenburg gründet Seniorenvereinigung

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus gründeten (von links) Alois Bamming, Günther Klein, Bernd Schmees, Theresa Rief, Rita Kleinert, Ernst-Otto Sommerer, Maureen Bamming, Peter Raske, Thomas Witolla und Alfred Korfhage. Foto: SPD PapenburgDie SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus gründeten (von links) Alois Bamming, Günther Klein, Bernd Schmees, Theresa Rief, Rita Kleinert, Ernst-Otto Sommerer, Maureen Bamming, Peter Raske, Thomas Witolla und Alfred Korfhage. Foto: SPD Papenburg

Papenburg. Die SPD in Papenburg hat unter dem Vorsitz von Alfred Korfhage aus Meppen, stellvertretender Vorsitzender der AG60+ im Bezirk Weser-Ems, eine Arbeitsgemeinschaft (AG) 60plus gegründet.

Die AG SPD 60plus ist nach Angaben der Sozialdemokraten eine von insgesamt elf Arbeitsgemeinschaften der SPD, die im Rahmen der politischen Willensbildung und im organisatorischen Aufbau der Partei eine besondere Bedeutung haben. Ziel der SPD AG60plus sei es, die Interessen der Älteren innerhalb und außerhalb der SPD zu vertreten, das Engagement der Älteren zu fördern und Menschen für die sozialdemokratische Programmatik zu gewinnen. Der AG gehören automatisch alle SPD-Mitglieder ab dem 60. Lebensjahr an. Darüber hinaus sind Nicht-Parteimitglieder und in der Seniorenarbeit Tätige, die das 60. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, zur Mitarbeit eingeladen.

Wie es in eier Pressemitteilung der Sozialdemokraten weiter heißt, gibt es auf allen Ebenen der SPD 60plus-Gliederungen: im Ortsverein, im Unterbezirk beziehungsweise Kreisverband, im Bezirk, auf Landesebene und schließlich auf Bundesebene. Die AG SPD 60plus hat das Antrags- und Rederecht für den Parteitag auf der jeweiligen Ebene.

Der Vorstand der SPD-AG60plus besteht aus Peter Raske (Vorsitzender), Rita Kleinert (stellvertretende Vorsitzende), Thomas Witolla (Schriftführer) und den Beisitzern Alois Bamming, Maureen Bamming, Günther Klein, Theresa Rief, Bernd Schmees und Ernst-Otto Sommerer.

Als erste Aktion wird die AG zum 30-jährigen Wochenmarktjubiläum am 31. März 2017 einen SPD-Stand betreuen, um die Arbeitsgemeinschaft bekannt zu machen. Darüber hinaus sind Besuche in verschieden Einrichtungen geplant sowie Informationsveranstaltungen mit Fachleuten aus der Altenarbeit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN