Meyer Werft: Wetterabhängig Überführung von „Norwegian Joy“ zwischen 22. und 26. März

Zwischen Mittwoch, 22. März und Sonntag, 26. März 2017 wird die „Norwegian Joy“ ihren Liegeplatz am Ausrüstungskai der Meyer Werft verlassen. Eine genaue Terminierung wird es Anfang der Woche geben. Foto: Christoph AssiesZwischen Mittwoch, 22. März und Sonntag, 26. März 2017 wird die „Norwegian Joy“ ihren Liegeplatz am Ausrüstungskai der Meyer Werft verlassen. Eine genaue Terminierung wird es Anfang der Woche geben. Foto: Christoph Assies

Papenburg. Die „Norwegian Joy“, das neue Kreuzfahrtschiff der Papenburger Meyer Werft wird voraussichtlich in der kommenden Woche über die Ems in Richtung Nordsee überführt.

Wie Werftsprecher Günther Kolbe auf Nachfrage unserer Redaktion sagte, sei ein Termin zwischen Mittwoch, 22. März und Sonntag, 26. März 2017 möglich. „Wir können uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau festlegen“, so Kolbe.

Anfang der Woche sitzen Vertreter der Werft, der zuständigen Lotsen, der Polizei und des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) zusammen, um nach der Wetterlage einen Termin zu konkretisieren. „Eine verlässliche Wettervorhersage über zwei Tage hinaus ist gar nicht möglich“, erklärte Kolbe. Bei einer wechselhaften Wetterlage berate das Überführungsteam öfter, als bei einer stabilen, so Kolbe weiter.

Die 326 Meter lange „Norwegian Joy“ , das bisher größte in Papenburg gebaute Schiff, soll Ende April an die US-Reederei Norwegian Cruise Line abgeliefert werden und ist für den chinesischen Kreuzfahrtmarkt bestimmt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN