An Gesprächen zu Erweiterung beteiligt Bechtluft bedauert Ende von DA Schiffsverwertung in Papenburg

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Geschichte im Papenburger Hafen: Die DA Schiffsverwertung wrackt im Bera-Hafenterminal keine Schiffe mehr ab. Foto: Christoph AssiesGeschichte im Papenburger Hafen: Die DA Schiffsverwertung wrackt im Bera-Hafenterminal keine Schiffe mehr ab. Foto: Christoph Assies

Papenburg. Bürgermeister Jan Peter Bechtluft (CDU) bedauert das Ende der DA Schiffsverwertung im Papenburger Hafen.

„Dass die DA Schiffsverwertung den Betrieb im Hafen einstellt, ist für die Stadt eine schlechte Nachricht“, so Bechtluft auf Nachfrage unserer Redaktion. Gerade auch vor dem Hintergrund der zahlreichen Gespräche und der intensiven Betreuung durch die Wirtschaftsförderung bei der Frage einer Erweiterung, sei diese Entwicklung sehr bedauerlich, so Bechtluft. Er selbst sei mit der Wirtschaftsförderung und Stadtbaurat Jürgen Rautenberg, an den Gesprächen beteiligt gewesen.

Der Betreiber des Unternehmens, die Meppener Firma Augustin Holding GmbH, hatte Informationen unserer Redaktion bestätigt, wonach die DA Schiffsverwertung ihren Betrieb einstellt. Auflagen des Gewerbeaufsichtsamtes ließen einen wirtschaftlichen Betrieb nicht mehr zu, sagte Geschäftsführerin Beate Friedmann.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN