„Persönliche Gründe“ Café van Hese in Papenburg geschlossen

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für das Café Van Hese gibt es nach Informationen unserer Redaktion schon einen neuen Betreiber. Foto: Gerd SchadeFür das Café Van Hese gibt es nach Informationen unserer Redaktion schon einen neuen Betreiber. Foto: Gerd Schade

Papenburg. Das Café van Hese am Papenburger Kinocenter ist geschlossen. Der letzte Pächter des Van Hese war der Papenburger Dieter Mersch.

Er sagte auf Nachfrage unserer Redaktion, er habe das Lokal aus „persönlichen Gründen“ geschlossen. „Wir werden uns gemeinsam mit dem neuen Betreiber zu einem späteren Zeitpunkt zu der Zukunft des Lokales äußern“, kündigte Mersch an.

Nach Informationen unserer Redaktion führt ein neuer Pächter bereits Gespräche mit der Familie Muckli, den Betreibern des Kinokomplexes, zur Wiedereröffnung des Lokals, das dann voraussichtlich auch umbenannt werden soll.

Bisheriger Namensgeber des Gastronomiebetriebs Van Hese ist der gebürtige Niederländer Arthur van Hese, der das Café nach dreieinhalb Jahren im Februar 2015 an Dieter Mersch übergeben hatte. Van Hese ist seitdem Pächter der Kneipe „Columbus“ auf der ostfriesischen Insel Norderney.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN