Hohe Auszeichnung Gitta Connemann erhält Bundesverdienstkreuz

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Ordensinsignien überreichte Bundestagspräsidentin Norbert Lammert an Gitta Connemann. Foto: CDUDie Ordensinsignien überreichte Bundestagspräsidentin Norbert Lammert an Gitta Connemann. Foto: CDU

Berlin/Papenburg. Für ihre besonderen Verdienste um das Gemeinwohl ist die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann in Berlin mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

Die Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, wie die Auszeichnung vollständig heißt, nahm Bundestagspräsident Norbert Lammert im Beisein ihrer Familie vor. Wie es in einer Pressemitteilung des CDU-Kreisverbandes Aschendorf-Hümmling von Donnerstag weiter heißt, führte Lammert insbesondere Connemanns „jahrelanges und herausragendes ehrenamtliches Engagement“ an. Der Mitteilung zufolge hob er hervor, dass es sich um einen Einsatz handelt, der „neben und über das Mandat hinaus geleistet“ wird. Die Heselerin kümmert sich nach Angaben der Christdemokraten seit vielen Jahren vor allem um die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft. Kinder und Jugendliche lägen ihr dabei genauso am Herzen wie Menschen mit Behinderung. Die Anregung zur Auszeichnung habe Lammert an Bundespräsident Joachim Gauck herangetragen.

„Ehrenamt ist für mich Herzenssache“, sagte Connemann. „Die Arbeit für andere erfüllt mich und bereichert mein Leben. Dies verbindet mich mit den vielen Menschen in unserem Land, die sich Tag für Tag engagieren, ihre Arbeitskraft und Zeit opfern, um anderen zu helfen.“

Connemann engagiert sich ehrenamtlich unter anderem in der Gesellschafterversammlung der Surwolder Jugendhilfeeinrichtung Johannesburg sowie im Vorstand der Kinder- und Jugendstiftung der Hiltruper Herz-Jesu-Missionare. Sie ist zudem Schirmherrin des Vereins Leukin, der sich im Kampf gegen Leukämie für Stammzellenspenden einsetzt, und der Welthungerhilfe Leer. Überdies war die Christdemokratin viele Jahre Präsidentin des Landesmusikschulverbandes Niedersachsen und ist heute dort Ehrenpräsidentin. Hinzu kommen Verdienste im Kampf für den Frieden und gegen Antisemitismus und Fremdenhass, unter anderem als Vizepräsidentin der Deutsch-Israelischen Gesellschaft für die Verständigung beider Nationen.

Zur Auszeichnung gratulierten die Vorsitzenden der CDU im Landkreis Leer, Dr. Burkhard Wallesch, des CDU-Kreisverbandes Meppen, Karl-Heinz Knoll, und des CDU-Kreisverbandes Aschendorf-Hümmling, Günter Wigbers. Letzterer verwies auf das nach seiner Auffassung ungewöhnlich vielfältige ehrenamtliche Engagement Connemanns, das „sie nicht selten außerhalb der öffentlichen Wahrnehmung und zusätzlich zu ihren ohnehin zeitintensiven Aufgaben in Berlin leistet. Mich beeindruckt, dass Gitta Connemann dabei sehr bewusst einen sozialen Schwerpunkt setzt.“ Dafür gebühre ihr Respekt und Anerkennung.

Knoll lobte: „Gitta Connemann kümmert sich. Was für viele nur ein Wahlspruch ist, trifft auf sie wirklich zu. Sie erwartet für diesen Einsatz keine Gegenleistung. Ohne Ehrenamtliche geht es nicht. Deshalb sage ich Respekt und Danke.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN