Mehrere Vorfälle am Wochenende Polizei stoppt Trunkenfahrten im nördlichen Emsland

Gleich mehrere alkoholisierte Autofahrer zog die Polizei am Wochenende im nördlichen Emsland aus dem Verkehr. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpaGleich mehrere alkoholisierte Autofahrer zog die Polizei am Wochenende im nördlichen Emsland aus dem Verkehr. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

Papenburg/Sögel. Die Polizei hat am Samstag und Sonntag im Emsland mehrere betrunkene Autofahrer gestoppt.

In Papenburg fuhr am frühen Sonntagmorgen ein 33-jähriger Mann mit einem Alkoholwert von 0,94 Promille in durch die Stadt, bevor er in eine Polizeikontrolle geriet. Unmittelbar danach kontrollierten die Beamten an der Oldenburger Straße einen 31-jährigen Autofahrer, bei dem ein Alkoholwert von 1,83 Promille festgestellt wurde. Auch am Samstag beendete eine Polizeistreife in Sögel die Fahrt eines 41-Jährigen, der mit 1,87 Promille unterwegs war. Am gleichen Tag stellten Polizeibeamte bei einem Autofahrer am Osterkanal in Papenburg einen Alkoholwert von 1,88 Promille fest.

Alle Fahrten wurden nach Polizeiangaben beendet, ohne dass es zu einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer kam. Alle Fahrer müssen sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Den Autofahrern, die mit über 1,10 Promille unterwegs waren, wurde der Führerschein mit sofortiger Wirkung entzogen.

In Haselünne hingegen endete eine Trunkenheitsfahrt mit einem Verkehrsunfall. An der Löninger Straße beschädigte ein 33-jähriger Fahrer ein Fahrzeug beim Einparken. Es wurde ein Alkoholwert von 2,76 Promille festgestellt und eine Blutprobe entnommen. Auch diesem Autofahrer wurde der Führerschein bis auf Weiteres entzogen.


0 Kommentare