Bis Samstagvormittag Erneut Warnung vor Glätte und Frost im Emsland

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Glätte auf den Straßen bis Samstag Vormittag. Symbolfoto: Nordwest-Media/NWM-TVDer Deutsche Wetterdienst warnt vor Glätte auf den Straßen bis Samstag Vormittag. Symbolfoto: Nordwest-Media/NWM-TV

Papenburg/Meppen. Erneut hat der Deutsche Wetterdienst für das Emsland eine Warnung vor Glätte und frostigen Temperaturen herausgegeben. Sie gilt von Freitag, 18 Uhr, bis Samstag, 10 Uhr.

Es besteht die Gefahr des Auftretens von verbreiteter Glätte (Stufe 1 von 3) und Frost (Stufe 1 von 2), heißt es in der am Freitag um 15 Uhr herausgegebenen Warnung.

Von Norden her fließt seit heute Vormittag immer kältere Luft nach Deutschland.

Mit Schneefall muss allerdings im Emsland nicht gerechnet werden, die Wolken lockern im Laufe der Nacht von Norden her teilweise auf. Allerdings sinken die Temperaturen unter den Gefrierpunkt, die Meteorologen sagen mäßigen Frost zwischen -1 Grad an der Küste und -7 bis -3 Grad im Landesinneren vorher. Deshalb besteht Glättegefahr durch Reif, gebietsweise auch durch überfrierende Nässe.

In der Nacht zum Samstag kann sich auch verbreitet Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern bilden.


0 Kommentare