Auch Schnee ist in der Nacht möglich Wetterdienst warnt vor Frost im Emsland

In höheren Lagen hat es in Deutschland bereits am Montag geschneit. Das droht im Emsland in der Nacht zu Dienstag ebenfalls. Foto: Arne Dedert/dpaIn höheren Lagen hat es in Deutschland bereits am Montag geschneit. Das droht im Emsland in der Nacht zu Dienstag ebenfalls. Foto: Arne Dedert/dpa

Papenburg/Meppen. Auf die Emsländer wartet die erste Nacht mit Temperaturen von unter null Grad. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat sogar eine amtliche Warnung für die Region herausgegeben. Auch die ersten Schneeflocken dürfte es geben.

Demnach besteht für den Zeitraum Montag, 21 Uhr, bis Dienstag, 10 Uhr, die Gefahr des Auftretens von Frost. Ausgerufen wird die Stufe 1 von 2, heißt es vom DWD wörtlich. Weil im Nordwesten auch zeitweise mit Niederschlag gerechnet wird, dürfte das die ersten Schneeflocken für das Emsland bedeuten. „Die Schneefallgrenze kann auf unter 300 Meter sinken“, heißt es in der aktuellen Vorhersage für Norddeutschland. In etwas höheren Lagen werden sogar Neuschneemengen zwischen 2 und 9 Zentimeter erwartet.

Auch am Dienstag werden die Temperaturen in Lingen, Meppen und Papenburg kaum über die Null-Grad-Marke steigen, bei einer Niederschlagswahrscheinlichkeit von 90 Prozent ist die Gefahr von Schnellfall also groß.


0 Kommentare