Schon seit einer Woche 16-Jährige aus Aschendorf vermisst

Mit diesen Fotos hat die Mutter von Denise Härtel auf Facebook den Suchaufruf nach ihrer Tochter gestartet. Screenshot: Gerd SchadeMit diesen Fotos hat die Mutter von Denise Härtel auf Facebook den Suchaufruf nach ihrer Tochter gestartet. Screenshot: Gerd Schade

Aschendorf. Seit einer Woche wird die 16-jährige Denise Härtel aus Aschendorf vermisst. Wer Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Die Mutter der Jugendlichen schlug am vergangenen Wochenende in den sozialen Netzwerk Alarm. Demnach ist die 16-Jährige am vergangenen Montag, 24. Oktober 2016, nicht von der Schule, den Berufsbildenden Schulen Papenburg, nach Hause gekommen, „sondern spurlos verschwunden“, wie es in einem Facebook-Eintrag von Silvia Härtel weiter heißt. Ihr Vermisstenaufruf wurde seither mehr als 1670-mal geteilt.

Ein Sprecher der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim teilte am Montag auf Nachfrage unserer Redaktion hingegen mit, dass die Jugendliche keineswegs spurlos verschwunden sei. Demnach hält sie sich vermutlich irgendwo im nördlichen Emsland auf. Wo genau, sei den Beamten derzeit aber nicht bekannt. Man habe bei allen Bekannten, Verwandten und Freunden nachgefragt – bisher vergebens.

Wer Hinweise zum Aufenthaltsort von Denise Härtel geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 0 49 61/92 60 zu melden.

Dem Facebook-Post ihrer Mutter zufolge ist die 16-Jährige 1,55 Meter groß, hat rot gefärbte Haare und eine Brille. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie eine braune Jacke (Kapuze mit Fell), dunkelblaue Jeans und schwarze Schuhe mit pinkfarbener Sohle. „Keiner weiß, wo sie ist, wenn ihr was wisst, meldet euch bitte!“, schließt Silvia Härtel ihren Suchaufruf


0 Kommentare