zuletzt aktualisiert vor

An der Straße Am Stadtpark Taxi rast in Bushaltestelle in Papenburg – Fahrer geborgen


cass/dgt Papenburg. Bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 17 Uhr in Papenburg ist auf der Straße Am Stadtpark aus bislang ungeklärter Ursache ein Taxi in eine Bushaltestelle gefahren. Der Fahrer wurde inzwischen geborgen. Die Sperrung der Straße wurde gegen 18.15 Uhr aufgehoben.

Die Feuerwehren Papenburg-Untenende und Aschendorf waren mit einem Großaufgebot von etwa 25 Kräften und sechs Einsatzwagen vor Ort. Nach den bisherigen Erkenntnissen war das Taxi in Richtung Ems Center unterwegs und war aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dort krachte es direkt vor Meyers Mühle in die dortige Bushaltestelle.

Der Fahrer des Taxis, ein 62 Jahre alter Mann, wurde nach ersten Angaben der Rettungskräfte lediglich leicht verletzt, er wurde ins Marien Hospital in Papenburg gebracht. Ob ein gesundheitliches Problem beim Fahrer oder ein technischer Defekt am Fahrzeug Ursache für den Unfall waren, konnten Polizei und Feuerwehr am Abend noch nicht sagen.

Einsturzgefahr

Es dauerte eine gute dreiviertel Stunde, bis der Fahrer aus dem Fahrzeug befreit worden war. Er war in seinem Fahrzeug nicht eingeklemmt. Allerdings erschwerte ein Pfosten des Wartehäuschens, der sich direkt an der Fahrertüre des Autos befunden hat, die Bergung. Außerdem bestand nach Angaben eines Feuerwehrsprechers Einsturzgefahr. Weil der Fahrer nicht schwer verletzt und jederzeit ansprechbar war, ging die Feuerwehr bei der Bergung sehr vorsichtig zu Werke. „Der Fahrer hat noch erhebliches Glück gehabt, der Unfall hätte, beispielsweise bei einem anderen Aufprallwinkel oder einem Einsturz des Häuschens, noch schlimmer enden können“, sagte der Sprecher.

Die Polizisten vor Ort und einige Feuerwehrleute, die mit Absperrungen beauftragt waren, mussten mehrere Gaffer, die während der Bergung ihre Mobiltelefone gezückt hatten um die Arbeiten zu filmen, auffordern, das Filmen zu unterlassen.

Aufräumen und Absperren

Der Bauhof der Stadt Papenburg war bis in den Abend hinein damit beschäftigt, die Unfallstelle aufzuräumen und großräumig abzusperren. Glassplitter hatten sich über den Gehweg, die Fahrbahn und den an die Mühle angrenzenden Grünstreifen verteilt.

Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei zunächst nichts sagen.


0 Kommentare