Auftritt am 29. Oktober Kultband Hoofbeats stellt die Zeit in Papenburg um

Von Hermann-Josef Tangen

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein halbes Jahrhundert nach ihrem ersten Konzert im Saal Hilling laden die Hoofbeats am 29. Oktober am gleichen Ort zu einem Rockkassiker-Abend zur Zeitumstellung ein. Foto: HoofbeatsEin halbes Jahrhundert nach ihrem ersten Konzert im Saal Hilling laden die Hoofbeats am 29. Oktober am gleichen Ort zu einem Rockkassiker-Abend zur Zeitumstellung ein. Foto: Hoofbeats

Papenburg. „And the Beat goes on“ lautet das Motto einer Partynacht zur Umstellung der Sommerzeit auf die Mitteleuropäische Normalzeit im Saal Hilling am Samstag, 29. Oktober. Mit Rockklassikern der 1960er und 70er Jahre wird die Kultband Hoofbeats die um eine Stunde verlängerte Nacht zum Tage machen, versichern die Musiker, die 2014 auf das 50-jährige Bestehen der Band zurückblickten.

Mitte der 1960er Jahre fanden im Saal Hilling die ersten legendären Rockkonzerte in der Region statt. Ältere Fans werden sich noch an die Auftritte bekannter Bands erinnern, wie Deutschlands damalige Nummer Eins, die Rattles mit Achim Reichel, aber auch regional bekannter Formationen, wie die Rustlers aus Emden (mit Otto Waalkes), die Beatniks aus Leer und die Lokalmatadoren Ajo–Nora und die Hoofbeats.

Letztgenannte Gruppe wurde 1964 von Hermann Fust und Lambert Röttgers, der die Band noch heute leitet, im Papenburger Gymnasium gegründet. Die Gruppe „The Walking Hoofbeats“, später „Hoofbeats“ (übersetzt Hufschläge) gehört inzwischen zu den erfolgreichsten und langlebigsten Bands in der Region und kehrt nach einem halben Jahrhundert an den Ort ihrer Anfänge zurück.

Das Datum ist keineswegs zufällig gewählt worden, sondern hat ganz im Gegenteil Tradition für die Hoofbeats. Seit mehr als 20 Jahren spielt die Band nämlich in dieser besonderen und um eine ganze Stunde verlängerten Nacht, um ihre Fans auf die Umstellung von Sommer- auf Normalzeit einzustimmen.

Der „Oldie-Abend“ unter dem Leitspruch „Echt, handgemacht, seit 1964“ dürfte nicht nur die älteren Fans, sondern auch viele jüngere Musikfreunde, die diese Musik nicht mehr live erlebt haben, anlocken. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, Karten sind zum Stückpreis von acht Euro an der Abendkasse erhältlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN